"Der Brückenschlag ist gelungen"

Kompetente Runde (von links): Werner Biskup, Fritz Willig, Martin Kind und Moderator Maik Pragasky.Foto: O. Krebs

Erster Bundesliga-Talk mit dem Thema Hannover 96

Langenhagen/Hannover (ok). Werner Biskup, Fritz Willig und Martin Kind – drei Namen, die zwar für verschiedene Zeiträume bei Hannover 96 stehen, aber doch unvergesslich mit den "Roten" verbunden. Beim der Premiere des "Hannöversch Bundesliga-Talks" im Brauhaus Ernst August sprach "Live-im-Netz-Moderator Maik Pragasky aus Langenhagen mit dem Aufstiegstrainer, dem Ex- und dem aktuellen Präsidenten über den kometenhaften Aufstieg des Bundesligisten in dieser Saison, aber natürlich auch über nicht ganz so glorreiche vergangene Zeiten. "Jetzt geht es mit Schmackes nach Europa", ist Anwalt Fritz Willig überzeugt und lobte das Erfolgstrio Jörg Schmadtke, Mirko Slomka und Martin Kind über den grünen Klee. Werner Biskup ergänzte: "Die ganze Mannschaft ist über sich hinausgewachsen." Ein Brückenschlag zwischen Mannschaft und Zuschauern sei gelungen. Bei aller Euphorie bestehen natürlich auch Bedenken, ob die nächste Saison ähnlich erfolgreich verlaufen werde. Das weiß Kind natürlich nicht, hat er doch viele Negativbeispiele vor Augen. Zu einem Versprechen, wenn auch ohne Haftung, ließ sich der 96-Vereinspräsident jedoch hinreißen: "Absteigen werden wir in der kommenden Saison nicht!" Etwa 980 User haben nach Auskunft von "Live-im-Netz"-Geschäftsführer Maik Pragasky die Sendung im Internet verfolgt. Der Termin des nächsten Bundesligatalks im Brauhaus Ernst August steht auch schon fest. Am Montag, 9. Mai, fünf Tage vor dem Finale der Bundesligasaison, soll von 18 bis 19 Uhr über die Frage "96 in die Champions League?" diskutiert werden.