„Die Existenznot ist oft groß“

Präsentierten den Jahresbericht des Diakonieverbands Hannover-Land (von links): Angela Carld, Superintendent Holger Grünjes und Diakoniepastor Harald Gerke.Foto: O. Krebs

Jedes fünfte Kind lebt in Langenhagen in Armut

Langenhagen (ok). Die Zahl ist schon beängstigend: Jedes fünfte Kind unter 15 Jahren lebt in der Flughafenstadt von Hartz IV. Für Diakoniepastor Harald Gerke Zustände, die gar nicht gehen. Erziehung zur Selbstständigkeit heiße auch, den Pauschbetrag angemessen zu gestalten. Das sei bei uns nicht gegeben, bürokratische Hürden oft unüberwindbar. „Die Bürokratie ist für die Betroffenen einfach nicht zu bewältigen“, weiß Angela Carld in der Diakonie Hannover-Land für die Kirchenkreissozialarbeit zuständig. Die Existenznot sei oft groß. Bei den Behörden werde oft nicht hinterfragt; es werde nur stur nach Antrag agiert. Konsequenz: Die Resignation der Betroffenen nehme zu. Die Bescheide, die zurückkämen, seien oft einfach unüberschaubar. Ein eigenes Beratungszimmer, um sich in dem Wust zurechtzufinden, würde sicherlich helfen. Die Forderung der Bundesregierung, die der Diakonieverband Hannover-Land voll und ganz unterstützt ist klar: weniger Bürokratie, mehr Transparenz, mehr Zeit für die Betreuung der Hilfebedürftigen. Kurenberatung, Familienberatung, Arbeitsgelegenheiten und Handwerkerservice – das Angebot des diakonischen Dienstes in Langenhagen ist groß. Jetzt kommt mit einer halben Stelle noch die Schwangerenberatung dazu; das Domizil an der Walsroder Straße 141 soll demnächst zweimal in der Woche geöffnet haben; die Erreichbarkeit in drei Werktagen gewährleistet sein. Auch das Großelternprojekt in der Matthias-Claudius-Kirche in Krähenwinkel und Kaltenweide läuft im Oktber wieder an. Überhaupt ist die Bandbreite groß, die der Diakonieverband abdeckt: Suchtberatung, Hospizdienst, Jugendhilfe und Hilfe bei psychischen Störungen. Die nächste Diakoniewoche steht im September an. Das Motto: „Zusammen besser leben.“ Für nähere Auskünfte steht Angela Carld unter der Telefonnummer (05139) 99 76 12 zur Verfügung.