Die Konkurrenz patzt

Rollstuhlbasketball: Hannover Unites siegte bei den ING Skywheelers mit 56:45

Das war ein Festtag für Hannover United. Vor der Abfahrt des Busses am Morgen zum Auswärtsspiel Richtung Frankfurt war bekannt geworden, dass United bei der NP-Sportlerwahl der "Neuen Presse" zur 'Mannschaft des Jahres' gewählt worden ist. Niederlandes-Star Mariska Beijer schnappte sich in der Kategorie 'Sportlerin des Jahres' Platz eins. Auch auf dem Feld lief es dann für den Rollstuhlbasketball-Bundesligisten. Zwar nicht rund, aber erfolgreich. Das Team von Trainer Martin Kluck feierte bei den ING Skywheelers einen 56:45-Erfolg.
Was die Mannschaft nicht wusste, als sie zur abschließenden Besprechung nach dem Spiel zusammen kam: Im Kampf und die Playoff-Plätze gab es auch gute Nachrichten aus den anderen Hallen der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1). Verfolger Rhine River Rhinos verlor zu Hause überraschend gegen die BG Baskets Hamburg mit 56:73. Die RBC Köln 99ers - Mitte Februar nächster United-Gegner in der Fremde - unterlagen, ebenfalls zu Hause, dem BBC Münsterland mit 58:82. Jetzt hat Hannover United (14 Punkte) auf Platz 3 sechs Punkte Vorsprung vor Platz 5 - und das direkte Duelle mit Wiesbaden (Platz 4, 10 Punkte) gewonnen. "Dieser Sieg gegen Frankfurt ist extrem viel wert, weil wir uns damit ein gutes Polster erarbeitet haben", sagte United-Spielmacher Jan Haller.
Dabei war das Spiel an sich nicht besonders gut. United erlaubte sich einige Fehler. Im Spielaufbau und in der Defensive mahnte Coach Kluck mehrfach mehr Konzentration an. Vor allem in zwei Phasen im zweiten und dritten Viertel kam United nicht gut in die Positionen unter dem Skywheelers-Korb. "Man muss auch sagen, dass Frankfurt das gut gemacht hat in der Verteidigung", sagte Haller. Doch am Ende nicht gut genug, weil United den Sieg erzwang. Damit hält der Lauf von Hannover United im Jahr 2022 an. Im dritten Spiel feierte das Team den dritten Erfolg (Frankfurt 56:45, Wiesbaden 64:45, Trier 87:48) und ließ im dritten Spiele in Folge weniger als 50 Punkte zu. Am kommenden Wochenende ist das Spitzenteam vom RSV Lahn Dill (Sonnabend, 18 Uhr, live auf Sportdeutschland.tv) zu Gast in der United Arena. . Bei der NP-Sporlterwahl der hannoverschen Tageszeitung "Neue Presse" hat der Rollstuhlbasketball-Bundesligist in zwei Kategorien abgeräumt. "Sportlerin des Jahres 2021" in Hannover ist die niederländische Paralympics-Siegerin und United-Center Mariska Beijer, "Mannschaft des Jahres 2021" in Hannover ist Hannover United.
ING Skywheelers: Tim Diedrich (14 Punkte), Nico Dreimüller (9), Kim Robins, Christoph Spitz, Fabian Gail (je 6), Josephine DeHart (4), Katharina Lang, Lisa Nothelfer, Sven Diedrich, Florian Miller, Marian Kind, Carsten Combach.
Hannover United: Jan Sadler (13 Punkte), Jan Gans (12), Alexander Budde, Amit Vigoda (je 10), Jan Haller (9), Vanessa Erskine (2), Oliver Jantz, Christoph Lübrecht, Tobias Hell.