Die warme Seite des Akkordeons

Das Akkordeonorchester Langenhagen überzeugte in Bissendorf.

Beeindruckendes Neujahrskonzert des AC Langenhagen

Langenhagen/Wedemark. Eine hervorragende Kulisse bot die St. Michaeliskirche zu Bissendorf am vergangenen Sonnabend für den Akkordeon-Club-Langenhagen, der sich mit seinem 1. Akkordeonorchester Langenhagen unter der Leitung des Diplommusiklehrers Dietmar Steinhaus, wiederholt einen kleinen Traum erfüllt hat. Noch einmal das Instrument Akkordeon mit seinem gesamten Klangvolumen in einer akustisch so hervorragenden Kirche darzubieten, das ist wunderbar gelungen. So die einhellige Meinung der vielen musikbegeisterten Zuhörer, die die Kirche bis fast auf den letzten Platz füllten. Viele Spieler im Orchester haben ihre Heimat in der Wedemark und wollten auch gerne dort einmal präsentieren, für was sie das ganze Jahr über hart proben und mit viel Zeit und Liebe einüben.
Der ACL hatte zu einem besonderen Ohrenschmaus – einem bunten Melodienstrauß – eingeladen und genau diesen bekam das interessierte Publikum präsentiert.
Der musikalische Leiter des Vereins, Diplommusiklehrer Dietmar Steinhaus, begrüßte das zahlreich erschienene Publikum und eröffnete mit seinem 1. Akkordeonorchester Langenhagen den Musiknachmittag mit dem Konzert in D-Moll, das der Dirigent selbst solistisch am Klavier vortrug und dabei sanft von den Spielern begleitet wurde. Die Beteiligten wollten bei diesem Konzert einfach einmal zeigen, dass ein Akkordeon eben keine Schunkellieder-Quetschkommode ist, sondern moderne, konzertante, rhythmisch schwere und virtuose Stücke mit diesem Instrument präsentiert werden können. Im Anschluss führte Ina Voigt solistisch eindrucksvoll durch ein Stück von Astor Piazolla und präsentierte gefühlvoll die warme Seite des Akkordeons. Mit weiteren bekannten Stücken, wie einem Hit-Medley von Tom Jones, "Africa" von Toto, "My heart will go on" aus Titanic, "James Bond Classics" und "Smooth Criminal" von Michael Jackson entführten die Spieler die Zuhörer in die Welt der Filmmusik sowie Rock und Pop vergangener Zeit. Das Publikum dankte dem Orchester und seinem Dirigenten, der locker und spritzig selbst durch das Programm führte, mit stehendem Applaus und begeisterten Zugaberufen, die natürlich gerne erfüllt wurden. So verabschiedeten sich die Spieler mit den Stücken "I`m so excited", "Rockin all over the world" und einer weiteren geforderten Zugabe "What a Feeling". Ein tolles Konzert, ein erstes Glanzlicht im neuen Jahr in der St. Michaeliskirche zu Bissendorf, beschrieb ein begeisterter Zuhörer, hoffentlich folgen noch viele weitere in diesem Jahr. Das Orchester wird das ganze Jahr über an verschiedenen Orten in und um die Region zu hören sein und bereits jetzt freuen sich alle auf die Vereinsfreizeit in den Sommerferien auf Sylt.
Viele Informationen und Aktuelles über das Vereinsgeschehen finden Interessierte auf der klubeigenen Homepage unter www.akkordeon-club-langenhagen.de und auch der 1. Vorsitzende Jan Hülsmann ist unter der Telefonnummer (0511) 7 26 19 27 immer für Informationen und Vereinsfragen erreichbar.