Firebird Song und Dato gewinnen

Siegerehrung zum Großen Preis der Metallbau Burckhardt Metall Glas GmbH mit Rainer Burckhardt und Familie sowie Jockey Soufiane Saadi, der Stute Firebird Song und Marie Riesenkampff vom Hannoverschen Rennverein (am Zügel).

13.800 Zuschauer beim Renntag der Landwirtschaft

Langenhagen/Wedemark. Der Renntag der Landwirtschaft auf der Galopprennbahn Neue Bult bot am heutigen Sonntag in jeder Hinsicht ein abwechslungsreiches Programm. 13.800 Zuschauer weilten vor Ort und erfreuten sich neben zehn spannenden Galopprennen an einem großen Bauernmarkt, Vorführungen in der Stroharena und auf dem Geläuf.
Im von Stuten bestrittenen Listenrennen Großer Preis der Metallbau Burckhardt Metall Glas GmbH ging es für das internationale Starterfeld um 25.000 Euro. Im ersten Highlight der Veranstaltung gab es wenig überraschend den Sieg eines Gastes. Nachdem sie zu Beginn der Zielgerade ein bisschen Slalom gelaufen war, setzte sich die Französin Firebird Song aus dem Stall von Henri-Alex Pantall mit Jockey Soufiane Saadi sicher durch. Platz 2 belegte Best On Stage aus dem Gestüt Brümmerhof des Rennvereinspräsidenten Gregor Baum, Dritte wurde die lange führende Nayala.
Mit 52.000 Euro Gesamtdotierung war das Kurd v. Lenthe - Erinnerungsrennen, ein BBAG-Auktionsrennen, die wertvollste Tagesprüfung. 14 Dreijährige, die zuvor bei einer Auktion der Baden Badener Auktionsgesellschaft durch den Ring gingen, liefen auf der 2000 Meter-Distanz. Der schon mehrfach als Talent aufgefallene Dato aus dem Stall von Sascha Smrczek siegte unter Bayarsaikhan Ganbat Start-Ziel. Zwar kam das mit 100.000 Euro teuerste Pferd Enjoy The Moon am Ende noch angeflogen und La Pradera gab sich nie geschlagen, doch es war ein verdienter, sicherer Erfolg. Jockey Ganbat hatte bereits zuvor mit Dolcetta gewonnen und in der Landtechnik Bank Trophy für die höchste Quote des Tages gesorgt. Es gab mehr als dreißigfaches Geld.
Im mit 10.000 Euro dotierten Preis der VGH Versicherungen, einem Ausgleich II, gelang dem von Andreas Wöhler trainierten Majestic Colt erwartungsgemäß der vierte Sieg in Folge beim erst fünften Rennbahnauftritt. Es war allerdings enger als gedacht gegen die große Außenseiterin Enge Euphoria.
Neben Bayarsaikhan Ganbat war auch Kollege Maxim Pecheur mehrfach erfolgreich: Er gewann mit Tickle Me Green die von Zweijährigen bestrittene Auftaktprüfung Preis der Stiftung Tierärztliche Hochschule und mit Jin Jin den Gehrke Econ Cup. Diese auf der Neuen Bult von Bohumil Nedorostek trainierte Stute bleibt somit nach zwei Starts unbesiegt. Den ersten Neue Bult-Treffer hatte es bereits im 2. Rennen gegeben, dem Preis der Landesjägerschaft Niedersachsen. Let me know war mit Wladimir Panov für Trainer Dominik Moser die Erste im Ziel. Moser und Pecheur gewannen mit Luciani die Abschlussprüfung.
Der Umsatz nach zehn Rennen betrug 212.138,38 Euro.
Der nächste Renntag auf der Neuen Bult findet am 29. September statt, es handelt sich um den Oktoberfest-Renntag.