Hannover United II feiert trotz knapper Niederlage den Klassenerhalt

Starker Start beim Primus Münsterland / Schröder, Dahle und Gößling treffen zweistellig

Hannover/Warendorf. Die zweite Mannschaft von Hannover United hat am zwölften Spieltag der zweiten Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) mit 59:66 bei Tabellenführer BBC Münsterland verloren. Weil der RSC Osnabrück vor eigenem Publikum gegen Bundesligaabsteiger RBC Köln 99ers knapp verlor (54:58), feiert United II trotz der Niederlage den vorzeitigen Klassenerhalt.
Die Füchse starteten mit einer starken Trefferquote in die Partie und überrumpelten den Favoriten aus Warendorf. Topscorer Thomas Schröder – der am Ende auf 18 Punkte kam – und Eike Gößling warfen Hannover schnell zu einer 7:0-Führung. Auch wenn die Gastgeber über Playmaker Jens Wibbelt und Liga-Topscorer Sören Müller langsam ins Rollen kamen, ging das erste Viertel mit 21:13 deutlich an Hannover.
Im zweiten Viertel erzielte Eike Gößling vier Punkte in Serie und baute den Vorsprung auf 24:13 aus. Doch der BBC zeigte nun, warum er das aktuell beste Team der Liga ist. Münsterland gestattete den Füchsen keine einfachen Würfe mehr und kam über Müller und Hoffmann immer wieder zu leichten Punkten. Der United-Vorsprung schmolz dahin. Lukas Seyring warf Hannover mit dem letzten Treffer des zweiten Viertels zur 31:29-Halbzeitführung – danach kippte die Partie. Das dritte Viertel begann mit einem 0:9-Lauf aus Sicht von United denkbar schlecht. Eine sinkende Trefferquote und Ballverluste machten es den Gastgebern leicht und so verlor man das dritte Viertel mit 8:19.
Zu Beginn des letzten Viertels war es dann Spielertrainerin Linda Dahle, die sechs Zähler in Folge für ihre Farben erzielte und den BBC zu einer schnellen Auszeit zwang. Hannover kämpfte sich auf zwei Punkte heran, konnte aber in der Folge nicht mehr ausgleichen. Durch schnelle, taktische Fouls wurden die Gastgeber in den Schlusssekunden an die Linie geschickt, zeigten aber keine Nerven. Am Ende verlor United knapp mit 59:66, hatte aber nach Spielende dennoch Grund zur Freude. Da der RSC Osnabrück sein Heimspiel gegen die Köln 99ers mit 54:58 verloren hatte, hat Hannover United II den Klassenerhalt sicher und wird auch in der kommenden Saison Zweitligabasketball spielen.

Hannover United II: Thomas Schröder (18 Punkte), Linda Dahle (15), Eike Gößling (11), Dennis Werner (9), Lukas Seyring (4), Sören Seebold (2), Andrea Seyrl, Lukas Kimmel, Felix Hansing, Felix Heise.