Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen

1. März: Weltgebetstag der Frauen

Region. In mehr als 170 Ländern weltweit wird alljährlich am ersten Freitag im März der Weltgebetstag gefeiert – überall kommen an diesem Tag Frauen zusammen, um in ökumenischer Gemeinschaft zu feiern, zu singen und zu beten und sich gegenseitig zu bestärken. In jedem Jahr wird der Weltgebetstag von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet; in diesem Jahr waren es Frauen aus Frankreich. Hoch aktuell und brisant ist das Thema, unter dem dieser 1. März 2013 steht: „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“. (Mt 25, 35)
Wie kann jede und jeder Einzelne von uns zu einer Kultur des Willkommens beitragen? Wie ist die Wertschätzung unserer Gesellschaft gegenüber dem, was Menschen aus einem anderen Land mitbringen? Wie wollen wir unsere gemeinsamen Lebensbedingungen gestalten? Was können wir dafür tun, dass alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, wahrgenommen und respektiert werden? Diese Fragen werden in den Gottesdiensten zum Weltgebetstag thematisiert; Frauen aus Frankreich haben dafür Materialien zur Verfügung gestellt.
Gefeiert wird der Weltgebetstag am Freitag, 1. März, in den folgen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Burgwedel‐Langenhagen: Kirchengemeinde Zum Guten Hirten Godshorn, Gottesdienst um 19 Uhr; Christophorus‐Kirche Bissendorf‐Wietze, Gottesdienst um 17 Uhr; katholische Kirchengemeinde St. Paulus Großburgwedel, Gottesdienst um 19 Uhr; Ludwig‐Harms‐Kirchengemeinde Fuhrberg, Gottesdienst um 19.30 Uhr im Gemeindehaus; St.‐Nikolai‐Kirche Kirchhorst, Gottesdienst um 19 Uhr.
Zu den ökumenischen Gottesdiensten in den Regionen sind alle Frauen herzlich eingeladen.