"Ich will einfach Menschen helfen"

Freuen sich, dass es an der Elisabethkirche weitergeht: die Auszubildenden Jan Matusche und Jessica Bock, Marena Heuer, Ramine-Erdem Cetinbag, Heidrun Mühlbauer, Barbara Schneider, Anselm Moser und Pastor Torsten Kröncke. (Foto: O. Krebs)

Tafel-Ausgabestelle an der Elisabethkirche bleibt bestehen

Langenhagen/Wedemark (ok). Es geht dienstags zwischen 12.30 und 13.30 Uhr weiter an der Elisabethkirche. Ein neues vierköpfiges Team kümmert sich um die Ausgabestelle der Langenhagener Tafel, die nach Auskunft der stellvertretenden Vorsitzenden Heidrun Mühlbauer regelmäßig 50 bis 55 Kunden besuchen. Seit Februar gab es eine Interimslösung mit einer Task Force. Unterstützt werden die freiwilligen Helfer immer von einem Auszubildenden der Firma Heuer. Und nicht nur dort, sondern an allen 14 Ausgabestellen in Langenhagen, Isernhagen oder der Wedemark. Diese Zusage von Firmenchefin Marena Heuer steht. "Ich halte solch ein soziales Projekt für sehr wichtig", sagt sie. Anselm Heuer, neuer Leiter der Ausgabestelle an der Elisabethkirche freut sich: "Ich will einfach Menschen helfen." Denn Arnut gebe es sowohl bei Jüngeren als auch bei Älteren in der Flughafenstadt. Dringend sucht die Langenhagener Tafel auch Fahrer, die mit anpacken und die Ware zu den jeweiligen Ausgabestellen fahren. "Sie müssen natürlich den Führerschein haben und fit sein. Und einmal in der Woche zwischen 7 und 14 Uhr Zeit haben", sagt Heidrun Mühlbauer. Wer Interesse hat, kann sich gern unter der Telefonnummer (0511) 7 85 00 30 oder unter info@langenhagener-tafel.de melden.