Johanniter stellen Erste-Hilfe-Ausbildung vorübergehend ein

Wegen Covid-19: Keine Kursangebote bis zunächst 19. April im Raum Hannover

Hannover. Die Ortsverbände der Johanniter-Unfall-Hilfe in der Stadt und Region Hannover sowie den Landkreisen Schaumburg, Nienburg/Weser und Heidekreis stellen ab sofort die Ausbildung in Erster Hilfe ein. Das teilt der Regionalverband Niedersachsen Mitte der Johanniter-Unfall-Hilfe mit. Davon betroffen sind alle Kursarten, darunter neben dem klassischen Erste-Hilfe-Kurs auch die Ausbildung zum Ersthelfer in Betrieben (Betriebshelfer), Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe für Führerscheinbewerber und andere.
Grund ist, dass zur Verlangsamung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus die Zusammenkunft von größeren Gruppen vermieden werden sollte. Zudem sind die Trainer der Johanniter-Unfall-Hilfe gut ausgebildetes sanitätsdienstliches Personal, das bei Bedarf anderweitig eingesetzt werden kann, etwa in der Betreuung und Behandlung von erkrankten Personen.