Kein generelles Verbot

Betrieb von Shisha-Bars

Langenhagen/Wedemark. Die Region erreichen zuletzt vermehrt Fragen zum Betrieb von Shisha-Bars. Das Verbot von Shisha-Bars in der aktuellen Verordnung des Landes Niedersachsen untersagt nicht generell den Betrieb von Shisha-Bars. Vielmehr ist damit ein faktisches Verbot ausgesprochen, Shishas in der Gastronomie anzubieten. Auch von Kundinnen oder Kunden selbst mitgebrachte Shishas dürfen nicht geraucht werden. Die Betriebe dürfen aber unter den Voraussetzungen des Paragraphen sechs der Verordnung als Schank- und/oder Speisewirtschaft weitergeführt werden.
Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2637 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 2233 Personen als genesen aufgeführt. 112 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82,4 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 292 Menschen in der Region infiziert. In Langenhagen gibt es zurzeit 26 Erkrankte, in der Wedemark 7.