Kreisschützenverband belegt zweiten Platz

Freuen sich über den zweiten Platz (von links): Chantal Evers, Anja Mußmann und Kim Rehwinkel.Foto: C. Meyer

NSSV-Jugendpokal: Langenhagen und Wedemark ganz oben

Langenhagen/Wedemark (com). Der Endkampf des Jugendpokals vom Niedersächsischen Sportschützenverband (NSSV) fand in diesem Jahr beim SV Hagenburg (KSV Schaumburg) statt. Eingeladen wurden jetztdie acht besten Kreisverbände. Mit dabei auch der Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen um Kreisjugendleiter Andreas Wurm und seinen drei Luftgewehrschützinnen Chantal Evers (SV Heitlingen), Anja Mußmann (SV Mellendorf) und Kim Rehwinkel (SV Kaltenweide). Um diesen Endkampf zu erreichen, wurden mehrere Vorrunden absolviert, bei denen insbesondere Schützen des SV Elze aktiv dabei waren.
(Los ging es bereits um 9.30 Uhr mit dem Auslosen der Gruppen. Schon nach dem ersten Durchgang stand fest, dass der KSV Wedemark-Langenhagen und der KSV Schaumburg im Finale gegeneinander antreten würde. Im Viertelfinale qualifizierte sich zudem der KSV Fallingbostel für das Finale.
Im Endkampf gaben die Schützinnen noch einmal alles und machten es dabei richtig spannend. Am Ende standen bei allen drei Kreisverbänden 17 Einzelpunkte. Schützin Kim Rehwinkel vom KSVWL und Lena Irmler vom KSV Fallingbostel mussten noch einen Stechschuss abgeben. Ein Stechen, das so genannte „Shoot off“ sollte die Entscheidung bringen. Beide schossen jedoch eine 10. Beim abschließenden entscheidenden Schuss unterlag Kim Rehwinkel mit einer 9, Schützin Lena Irmler konnte ihren Lauf fortsetzen und fuhr mit einer 10 den Sieg ein. Ein eng umkämpftes Feld. das der KSV Fallingbostel mit 19 Einzelpunkte vor dem KSV Wedemark-Langenhagen (18) und dem KSV Schaumburg (17) gewann. Für den KSVWL ist es die bislang beste Platzierung bei diesem Wettkampf des Landesverbandes.