"Mehr als Routine"

Seniorenorganisationen veröffentlichen Wahlprüfsteine

Langenhagen/Wedemark. Fünf Monate vor der Bundestagswahl appelliert die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen an alle Bürgerinnen und Bürger, die Demokratie in Deutschland zu stärken. „Die Attacken, die sich weltweit und auch in Deutschland gegen eine offene Gesellschaft, Multilateralismus und Demokratie richten, betreffen alle Generationen – auch die Älteren und Alten“, heißt es in den Wahlprüfsteinen, die die BAGSO zum Tag der älteren Generation am 7. April veröffentlicht. Die Wahlprüfsteine wurden von den in der BAGSO zusammengeschlossenen Organisationen gemeinsam erarbeitet. Sie richten sich an politische Parteien, und sind ein Angebot an alle in der Seniorenarbeit Engagierten, sie im Gespräch mit den Kandidatinnen und Kandidaten ihres Wahlkreises zu nutzen.
„Die Aufgaben, die in den kommenden Jahren anstehen, sind mehr als Routine“, sagte Franz Müntefering zur bevorstehenden Bundestagswahl. „Hinzu kommt, dass der Verlauf und die Konsequenzen der Corona-Pandemie zusätzliche Belastungen mit sich bringen, für alle Generationen. Doch gemeinsam können wir es schaffen.“
Im Zentrum der Wahlprüfsteine stehen Fragen, die die speziellen Interessenslagen älterer Menschen in unserem Land berühren: von digitaler Teilhabe über barrierefreien Wohnraum, freiwilliges Engagement und Alterssicherung. Zur Verbesserung der Lebensbedingungen im Alter spielt zudem der Ausbau der Gesundheits-prävention sowie der medizinischem und pflegerischen Versorgung eine zentrale Rolle. Auch der rechtliche Schutz älterer Menschen muss dringend verbessert werden. In den Wahlprüfsteinen fordern die Seniorenorganisationen zudem – im Sinne der Altenberichte der Bundesregierung – eine verbindliche seniorenpolitische Strategie, die die Kommunen stärkt. Mehr unter https://www.bagso.de/wahlpruefsteine-2021/