Mit den Promis auf dem roten Teppich

Zusammen auf dem roten Teppich in London: Chris Distin (von links), Danny Morgenstern, Janine Morgenstern und Isabel Edvardsson.

Immenser Chris Distin bei James-Bond-Premiere in London dabei

Immensen (ok). Er besitzt eine der größten Sammlungen weltweit mit mehr als 500 Exponaten. Der Immenser Chris Distin ist ein wahrer James-Bond-Experte, in diesem Sommer ist bereits zum zweiten Mal eine große Ausstellung im Burgdorfer Stadtmuseum gelaufen.Den neuesten James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" hat er bereits drei Mal gesehen. Und zwar als einer der Allerersten auf der ganzen Welt, denn Chris Distin war beim weltweiten Auftakt auf dem roten Teppich an der Royal Albert Hall in London dabei. Gemeinsam mit der englischen Königsfamilie und natürlich Hauptdarsteller Daniel Craig, der zum letzten Mal den Geheimagent im Namen Ihrer Majestät gespielt hat. Der gebürtige Brite Chris Distin: "Die Einladung ist über Danny Morgenstern, einen der besten Bond-Autoren, zustande gekommen." In der britischen Hauptstadt ist er dann unter anderem mit Isabel Edvardsson, die er schon im Vorfeld kennen gelernt hatte. Die schwedische Tänzerin - bekannt aus der RTL-Fernsehshow "Let's Dance" ist selbst ein großer Bond-Fan. Und auch Comedian Oliver Pocher war in London. Ein weiteres Highlight war für Distin noch die Begegnung mit dem Komponisten David Arnold. Fasziniert hat Distin, dass in "Keine Zeit zu sterben" viele kleine Hinweise auf alte Filme versteckt sind Für die Laien kaum zu sehen, für Experten schon. Selfies mit Promis hat er übrigens nicht, das sei auf dem roten Teppich verpönt. Und Zuschauer waren dieses Mal wegen der Corona-Pandemie nicht zugelassen. Gitarrenbauer Chris Distin ist nach einer ereignisreiche Woche wieder zurück in Deutschland, und James Bond bestimmt sein Leben teilweise nach wie vor. In Bochum läuft seine große Ausstellung in Bochum und eine kleinere im Burgdorfer Kino während der Laufzeit von "Keine Zeit zu sterben" bis Ende Oktober. "Sogar mit einer Original-Waffe aus dem Film", sagt Distin stolz.