Mitglieder bestätigen Axel Brockmann

Hendrik Hoppenstedt (links) gratuliert Axel Brockmann.

CDU-Kandidat für die Wahl des Regionspräsidenten

Region. Auf Einladung des CDU-Regionsvorsitzenden Hendrik Hoppenstedt versammelten sich 261 stimmberechtigte CDU-Mitglieder zur Urwahl des Kandidaten für das Amt des Regionspräsidenten im Hangar no.5 in Hannover. Der Spitzenkandidat der CDU-Deutschlands für die Europawahl David McAllister stimmte die Versammlung auf die Regionspräsidenten- und Europawahl am 25. Mai ein.
Axel Brockmann wurde mit 97,6 Prozent zum CDU-Regionspräsidentenkandidaten gewählt. Der 49-Jährige lebt seit seiner Geburt in Wunstorf und war von 2011 bis 2013 Polizeipräsident der Polizeidirektion Hannover. Er hat somit eine Behörde mit etwa 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich geführt und besitzt damit sehr gute Verwaltungserfahrung. In der Region Hannover ist er durch seine Familie und Beruf tief verwurzelt. Brockmann ist parteilos und will es vorerst auch bleiben.
Axel Brockmann erklärte nach seiner Wahl: „Dieses überwältigende Wahlergebnis gibt mir zusätzlichen Ansporn. Ich bin bis in die Haarspitzen motiviert. Die Menschen in der Region verspüren derzeit eine große Unzufriedenheit, dies betrifft nicht nur den falschen Umgang mit dem Thema Abfall, auch bei anderen Themen wurde unprofessionell gehandelt. Mehrere tausend Klagen sind ein eindeutiger Beleg dafür. Es muss Schluss sein mit der Basta-Politik! Die Menschen hier in der Region müssen ernst genommen werden.“
Brockmann informiert auf der Internetseite www.axel-brockmann.de über seine politischen Ziele und stellt sich persönlich vor. Den Wahlkampf verfolgen können Interessierte auch auf seinem Facebook Profil „Axel Brockmann“.