Mobiles Fluchtlicht

DFB-Pokal: Stadt Garbsen bietet dem TSV Havelse Unterstutzung an

Region Hannover. Bei dem Vorhaben das Pokalspiel des TSV Havelse gegen den VfL Bochum mit Hilfe einer mobilen Flutlichtanlage doch im heimischen Wilhelm-Langrehr-Stadion auszutragen, hat die Verwaltungsspitze der Stadt Garbsen dem Verein ihre ganze Unterstützung zugesagt. „Das konstruktive Gespräch hat uns deutlich gezeigt, wie groß das Interesse der Stadt ist, dass wir unser Pokalspiel im eigenen Stadion austragen konnen. Es gibt eine große Bereitschaft uns zu helfen, was uns weiteren Mut und Optimismus verleiht, ein derartig herausforderndes Projekt tatsächlich realisiert zu bekommen“, so TSV-Manager Stefan Pralle. Bis Ende der kommenden Woche soll möglichst Klarheit bestehen, ob das Pokalspiel für den TSV zu einem „echten“ Heimspiel werden kann.