Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel

Der Jubel war groß bei den Scorpions nach dem vierten Derbysieg. (Foto: H. Bormann)

Scorpions erwarten EXA Icefighters Leipzig am Freitag um 20 Uhr

Wedemark/Langenhagen. Die Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, das hat es noch nie gegeben und ist eine außergewöhnliche Leistung. „Wir sind stolz auf unser Team, so wollen wir unsere Scorpions sehen“, so oder ähnlich lauteten die Kommentare der Fans nach dem begeisternden Spiel am vergangenen Sonntag in der hus de groot EISARENA.
Durch diesen überragenden Sieg rückte die Personalie Dieter Reiss ein wenig in den Hintergrund. Reiss hatte am Freitag direkt nach dem Spiel in Duisburg dem Team mitgeteilt, ab sofort die sportliche Verantwortung niederzulegen.
„Die Hannover Scorpions und die Vertreter der ESC Wedemark Scorpions haben Dietz sehr viel zu verdanken, er hat ein großes Herz für die Scorpions gezeigt und sich immer hundertprozentig engagiert, wir danken ihm ausdrücklich für seinen Einsatz und wünschen ihn für seine persönliche Zukunft alles erdenklich Gute“, so die Verantwortlichen der Hannover Scorpions.
Freitag um 20 Uhr empfangen die Scorpions die EXA Icefighters Leipzig und damit einen Gegner, der aktuell zwei Plätze vor den Scorpions in der Tabelle positioniert ist. „Eine äußerst wichtige und anspruchsvolle Aufgabe“, so Sportchef Eric Haselbacher, der absolut davon überzeugt ist, dass sein Team am Freitagabend in der hus de groot EISARENA mit der gleichen Leidenschaft und dem gleichen Einsatz wie gegen die Indians aufs Eis gehen wird.
„Wir hoffen“, so Haselbacher, „dass sich unsere lange Verletzten- und Krankenliste langsam wieder lichtet und die schwere Arbeit, die uns gegen Leipzig bevorsteht, auf die Schultern mehrerer verteilt wird.
Mit Sicherheit wird Ralf Rinke, der gegen die Indians ein Spiel Sperre wegen drei großer Strafe absitzen musste, wieder dabei sein.