Nahezu halbiert

Langenhagen/Wedemark. Die Inzidenzwerte der einzelnen Kommunen spielen für Corona-Regelungen des Landes und des Bundes keine Rolle. Hierfür ist der Inzidenzwert der gesamten Region Hannover maßgeblich, den das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich veröffentlicht. Laut RKI liegt die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für die Region Hannover tagesaktuell bei 79,4.
Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 46.918 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 43.709 Personen als genesen aufgeführt. 1036 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 84 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 2.173 Menschen in der Region infiziert. In Langenhagen hat sich der Inzidenzwert innerhalb von zwei Tagen nahezu halbiert, liegt jetzt bei 55,2 bei insgesamt 99 Fällen. In der Wedemark ist es sogar lediglich eine Inzidenz von 16,5 bei 27 Fällen.