Nur ein kurzes Glasperlenspiel-Gastspiel

Großer Jubel der Beteiligten und Organisatoren über die tolle Spendensumme von fast 70.000 Euro. (Foto: O. Krebs)

Paten-Duo musste Unicef-Abschlussveranstaltung vorzeitig verlassen/Schüler erliefen fast 70.000 Euro

Langenhagen (ok). Sie waren gekommen, sprachen über den tollen Gedanken des Unicef-Laufes und die Notwendigkeit, in der Welt zu helfen, mussten dann aber schon wieder weg. Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg – das Duo Glasperlenspiel – waren zum Abschluss des 16. Unicef-Laufes als Unicef-Paten auf eine Stippvisite in die Aula des Schulzentrums gekommen. Nach etwa einer halben Stunde mussten sie die Veranstaltung aber wieder schnell verlassen – der Soundcheck für ein Konzert am Abend in Hannover ließ wohl nicht auf sich warten. Für einen der zahlreichen Hits der beiden blieb da dann keine Zeit mehr. Schade, die Tontechnik-AG der IGS Langenhagen, die einen einwandfreien Job ablieferte, hätte sicher auch diese Herausforderung gern gemeistert. Und auch Sicherheitsdienst MBL Security hätte sicher noch gern länger ein wachsames Auge auf die Stars gehabt. Sei's drum: Auch ohne die zwei Stargäste ging die kleine Feierstunde in einem würdevollen Rahmen zu Ende. Organisator Rainer Lohse zeichnete die einzelnen Klassen mit Urkunden aus, und für die besten Läufer gab es immerhin Freikarten für das Glasperlen-Konzert am Abend. Die Zahl, die am Ende stand, war beeindruckend: 2.434 Läufer schafften in diesem Jahr 22.468 Kilometer und erliefen somit eine Summe von 69.961,64 Euro für benachteiligte Kinder in Klosterschulen in Bhutan. Rainer Lohse: „Insgesamt sind schon 1,2 Millionen Euro für Unicef-Projekte in all den Jahren zusammengekommen.“ In diesem Jahr waren in Langenhagen die Gastgeber wieder einmal die Spitzenreiter 1.078 Mädchen und Jungen der IGS Langenhagen liefen insgesamt 12.393 Kilometer und sammelten somit 34.202,40 Euro ein. Die Nachbarschule, das Gymnasium Langenhagen, landete auf dem zweiten Platz: 480 Schüler, 4.690 Kilometer und 15.458,60 Euro. Aus der benachbarten Wedemark war das Gymnsium Mellendorf mit 123 Mädchen und Jungen am Start: Sie schafften 1.181 Kilometer und erliefen sich so 4.513,90 Euro. Und bei den Grundschulen hatten die Godshorner die Nase vorn: 214 Schüler erreichten 1.211 Kilometer und somit eine Spendensumme von 4.746,54 Euro.