Offene Pforte in der Region

165 private Gärten laden ein

Region. Die Pforten zu privaten Grünanlagen in der Region öffnen sich – ab sofort bis zum 11. November. Gartenliebhaberinnen und -liebhaber können in insgesamt 165 Gärten Blicke hinter Hecken und Zäune werfen und sich vielleicht auch Anregungen und Inspiration für das Gestalten des eigenen Gartens holen. Im jetzt erschienenen neuen Programmheft „Die offene Pforte“ finden sich Gärten und Parks, die als „Evergreens“ immer wieder gern besucht werden. Dazu gesellen sich in diesem Jahr 16 Gartenanlagen, die zum ersten Mal Besucherinnen und Besuchern offen stehen. Auch Gartenbesitzer in den Landkreisen Celle, Hameln-Pyrmont, Heidekreis, Hildesheim, Peine und Schaumburg beteiligen sich an der Aktion.
„Es ist immer wieder aufs Neue ein Vergnügen zu beobachten, welche Vielfalt an Gartenkultur es hier bei uns in der Region Hannover und darüber hinaus zu entdecken gibt“, freuen sind sich die Schirmherren von „Die offene Pforte“, Regionspräsident Hauke Jagau und Hannovers Oberbürgermeister Stefan Weil.
Das aktuelle Programmheft liegt kostenlos in den Bürgerämtern der Regionskommunen aus. In der Stadt Hannover ist die Broschüre auch beim Hannover-Tourismus-Service, in den Stadtbüchereien, im Rathaus, im Bürgeramt der Region Hannover und beim Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Langensalzastraße 17, erhältlich und oder kann auf der Internetseite www.hannover.de heruntergeladen werden.