Region unterstützt Tafeln mit Schutzmaterial

Tafeln und Essenausgaben können ihre Bedarfe bis zum 15.12. melden

Region. Bei den Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie will die Region Tafeln und Essenausgaben im gesamten Regionsgebiet mit Schutzmaterial unterstützen. Dazu gehören FFP2-Masken, medizinische Masken, Handschuhe und Hauben. „Wir haben alle Tafeln und Essenausgaben nach ihren Bedarfen gefragt. Falls es hier Versorgungslücken geben sollte, wollen wir diese mit der geplanten Verteilaktion schnell schließen. Es ist wichtig, dass alle Menschen in diesen Einrichtungen ausreichend geschützt sind“, so die Sozialdezernentin der Region, Andrea Hanke.
Alle Tafeln und Essenausgaben können ihre Bedarfe noch bis Mittwoch, 15. Dezember, an die Region per E-Mail an 50@region-hannover.de melden. Wichtig ist die Angabe, wie viele Personen durchschnittlich im Monat in der jeweiligen Einrichtung versorgt werden.