Schiefe Ebene und Leiterhebel

Die Jugendlichen legten erfolgreich ihr Leistungsabzeichen ab. (Foto: B. Schünemann)

17 THW-Nachwuchskräfte erleben spannendes Wochenende

Langenhagen. Spannend startete die THW-Jugendausbildung schon der Sonnabend. Die Jugendlichen beschäftigten sich mit Themen, die auch in der Grundausbildung der Erwachsenen auf dem Ausbildungsplan stehen. Eher theoretisch ging es bei den Themen Verhalten im Einsatz, UVV, Karten- und Werkzeugkunde, Stiche/Bunde und Holzbearbeitung zu. Methoden zur Personenrettung aus Gebäuden lernten die Jugendlichen am Nachmittag. In gemischten Gruppen erarbeiteten sie sich Themen wie schiefe Ebene, Leiterhebel und Einbinden in eine Krankentrage.
Die Landesbeauftragte des THW für Bremen und Niedersachsen, Sabine Lackner, und der Leiter der Regionalstelle, Alexander Isaak, überraschten die Jugendlichen am Sonnabend mit einem spontanen Besuch.
Am Sonntag legten die 17 Jugendlichen der THW-Ortsverbände Springe, Stadthagen, Ronnenberg und Hannover/Langenhagen erfolgreich das Leistungsabzeichen der THW-Jugend in Bronze und Silber ab. Stolz nahmen sie aus den Händen von Alexander Issak ihre Urkunden entgegen.
Mit dabei auch sechs Jugendliche aus dem Ortsverband Hannover/Langenhagen. Gratulation an Tabea, Maila Loana, Fabian und Alexander zu Bronze, Lejla und Timo zu Silber.