Schnellere Versorgung ist gewährleistet

Spatenstich für das expert Fulfillment Center: expert-Logistikleiter Edwin ten Voorde (von links), expert-Finanzvorstand Gerd-Christian Hesse, Bürgermeister Langenhagen Mirko Heuer, expert-Vorstandsvorsitzender Stefan Müller, Regionspräsident Hauke Jagau und expert-Vertriebs- und Marketingvorstand Frank Harder.

Expert-Gebäudekomplex in Godshorn soll 2021 stehen

Godshorn. Auf dem Grundstück Bayernstraße 6 im Gewerbegebiet Godshorn erfolgte am heutigen Tag der Spatenstich für den Logistikneubau der expert SE. Das geplante expert Fulfillment Center (eFC) wird künftig eine noch schnellere Warenversorgung der stationären expert-Fachhändler gewährleisten und gleichzeitig eine beschleunigte Abwicklung des stark wachsenden Onlinegeschäfts ermöglichen. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des 13.500 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes ist für 2021 geplant.
„Das expert Fulfillment Center bietet uns die Möglichkeit, die Prozesse rund um die Kommissionierung und den Versand weiter zu verbessern. Davon profitieren unsere Händler, aber auch unsere Lieferanten und insbesondere unsere Kunden“, sagte der Vorstandsvorsitzende der expert SE, Stefan Müller, im Rahmen seiner Begrüßungsrede. Mit dem Neubau der Logistik bekennt sich expert darüber hinaus zum Standort Langenhagen und gewährleistet gleichzeitig die langfristige Sicherung von Arbeitsplätzen. Hauke Jagau, Präsident der Region Hannover, betonte die Bedeutung der expert SE als wichtiger regionaler Arbeitgeber: „Mit dem Bau des Logistikzentrums in Langenhagen trägt expert SE nicht nur zur Branchenvielfalt in der Region Hannover bei, auch für den hiesigen Arbeitsmarkt ist die Verbundgruppe ein großer Gewinn. Wir freuen uns, dass sich expert SE für den Wirtschaftsstandort Region Hannover entschieden hat, der als innovativer Industriestandort, Dienstleistungsmetropole und Handelsdrehscheibe für internationale und nationale Märkte überzeugt.“ Im Anschluss nahm der expert-Vorstand gemeinsam mit rund 20 geladenen Gästen den ersten Spatenstich für das eFC vor.
Dass mit dem Grundstück Bayernstraße 6 ein direkt an die expert-Zentrale grenzendes Areal erworben werden konnte, stellt einen besonderen Glücksfall dar. Denn neben den kurzen Wegen hat die räumliche Nähe auch den Vorteil, dass in einem möglichen späteren Schritt die Grundstücksflache des Altlagers als Erweiterung an das neue eFC angebunden werden könnte.