„Sehr ballsicherer Spieler“: Max Besuschkow kommt fürs zentrale Mittelfeld

Hannover. Max Besuschkow von Jahn Regensburg schließt sich zur neuen Saison Hannover 96 an. Der 24-jährige ehemalige deutsche Juniorennationalspieler erhält einen Dreijahresvertrag. Er kommt ablösefrei.
Besuschkow ist im zentralen Mittelfeld zuhause. In Regensburg, wo sein Vertrag nach dieser Spielzeit endet, absolvierte er in den vergangenen drei Jahren 96 Zweitligaspiele. Darin schoss er 14 Tore und bereitete weitere sieben vor. In der laufenden Saison kam er bisher in 32 Partien zum Einsatz – fünf Tore und vier Vorlagen stehen darin zu Buche.
96-Sportdirektor Marcus Mann: „Wir freuen uns, mit Max einen Spieler zu begrüßen, der in den letzten drei Jahren knapp 100 Zweitligaspiele vorzuweisen hat, in denen er auch regelmäßig an Toren beteiligt war. Er ist ein sehr ballsicherer Spieler und passt mit seinen 24 Jahren perfekt in die angestrebte Altersstruktur der Mannschaft, von der wir uns perspektivisch eine positive Entwicklung erhoffen.“
Max Besuschkow: „Hannover 96 ist ein Klub mit großer Strahlkraft, der bei den Menschen in der Region einen hohen Stellenwert hat. Es gibt einen Plan für die nächsten Jahre, den man mir in den Gesprächen aufgezeigt hat und mit dem ich mich voll identifizieren kann. Ich freue mich, diesen Weg gemeinsam mit Hannover 96 zu gehen.“
Der gebürtige Tübinger Besuschkow kam als Neunjähriger in den Nachwuchs des VfB Stuttgart. Im Leistungszentrum der Schwaben
wurde er fußballerisch ausgebildet. 2013 feierte er mit der U17 die deutsche B-Jugend-Meisterschaft. Im Januar 2017 wechselte er zu Bundesligist Eintracht Frankfurt, wo er kurz darauf sein Erstligadebüt gab. Es folgten Leihen zu Holstein Kiel und zu Royale Union Saint Gilloise in Belgien, bevor er zu Beginn der Saison 2019/20 fest von Jahn Regensburg verpflichtet und dort direkt zum Stammspieler wurde. Von der U15 bis zur U19 absolvierte Besuschkow insgesamt 38 Juniorenländerspiele für Deutschland, in denen er sechs Tore erzielte.