Sicher auf der Straße, erfolgreich auf dem Parkett

Ziehen an einem Strang: United-Kapitän Jan Sadler, Siegfried Volker (Bereichsleiter KSG Hannover), Karl Heinz Range (der Geschäftsführer der KSG Hanover) und United-Topscorer Joe Bestwick. (Foto: KSG Hannover)

KSG Hannover unterstützt Hannover United in der Mobilität

Hannover. Mobilität ist eins der großen Themen dieser Zeit. Die Mannschaft von Hannover United ist in jeder Spielzeit Tausende Kilometer mit dem Vereins-Crafter und dem Caddy der InklusivErleben GmbH auf Deutschlands Straßen unterwegs. Um nach den Spielen und nach Trainingseinheiten sicher und gut zu Hause anzukommen, benötigt der Klub verlässliche Partner. Die KSG Hannover ist seit vielen Jahren ein wichtiger Sponsor und bringt die Teams von Hannover United jetzt auch sicher an ihre Ziele. Seit kurzem wirbt das Wohnungsunternehmen, das seit 71 Jahren fest in der Region Hannover verwurzelt ist, mit dem KSG-Basketball-Roofy auf den United-Fahrzeugen. „Wer mobil ist und bleibt, sei es im öffentlichen Leben oder im Leistungssport, nimmt teil. Darum ist es uns sowohl bei unseren Wohnprojekten als auch bei unserem Engagement für Hannover United in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga wichtig, durch barrierefreie Mobilität Teilhabe zu ermöglichen“, sagte Karl Heinz Range, der Geschäftsführer der KSG Hanover. Die Spielerinnen und Spieler von Hannover United wissen den Wert solcher Partnerschaften zu schätzen. „Nach einem anstrengenden Sport-Wochenende mit stundenlanger Anfahrt zu einem Auswärtsspiel und 40 Spielminuten Vollgas auf dem Parkett sind wir froh, wenn wir müde und mit all unserem Equipment eine entspannte Heimreise antreten können“, sagt United-Kapitän Jan Sadler, der mit Joe Bestwick als Dankeschön Trikot und Schal an Geschäftsführer Range und Bereichsleiter Siegfried Volker überreichte.