Souveräner Heimsieg gegen die HSG Ostsee

TuS Vinnhorst Dritter in der dritten Handball-Liga

Eine bärenstarke Leistung sichert dem TuS Vinnhorst die nächsten zwei Heimpunkte in der dritten Handball-Liga Nord/Ost. Beim überzeugenden 30:20 (14:11)-Erfolg gegen die Handballspielgemeinschaft Ostsee aus Grömitz und Neustadt in Holstein überzeugte die Mannschaft auf ganzer Linie und bleibt zu Hause ungeschlagen.
Nach einer kurzen Abtastphase setzten sich die Rot-Blauen in der zwölften Spielminute erstmals auf 6:4 ab. Tim Otto stellte mit einem seiner sechs Tore in der 19. Spielminute auf 9:5, David Sauß in der 26. Minute gar auf 14:9. Doch die Gäste zeigten Kampfgeist, kamen bis zur Pause noch wieder auf 11:14 heran.
Schnell machte der TuS in der zweiten Halbzeit klar, wohin es gehen würde. Vier Minuten nach Wiederanpfiff stellte Nils Eichenberger auf 17:11. Die Mannschaft fand einfach auf alles, was die Gäste versuchten die richtige Antwort. Immer wieder waren die Vinnhorster nur durch Fouls zu stoppen, sodass Milan Mazic am Ende auf sieben Tore allein durch Siebenmeter kam, insgesamt erzielte der starke Kreisläufer neun Buden. Auch die Defensive stand gewohnt sicher, sodass spätestens beim vierten Treffer von Sauß, zum 26:16 in der 50. Minute, die Vorentscheidung gefallen war. Die letzten zehn Minuten verwaltete der TuS das Ergebnis und zeigte einige schöne Kombinationen. Am Ende stand der verdiente 30:20- Erfolg.
Durch die zwei Punkte hält der TuS den Anschluss an das Spitzenduo der Liga, wo am Wochenende der Zweite aus Rostock dem Tabellenführer aus Dessau die erste Niederlage zugefügt hat und so wieder etwas Spannung ins Meisterschaftsrennen kommt. Vier Punkte hinter den Rostockern liegt Vinnhorst in Lauerstellung und hofft auf den ein oder anderen Patzer an der Spitze. In der kommenden Woche steht nochmal ein ganz schweres Auswärtsspiel bei den Mecklenburger Stieren in Schwerin an. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch vinnhorster Schlachtenbummler.