Über den Tellerrand geschaut

Gleich zwei Feuerwehren waren bei dem simulierten Verkehrsunfall im Einsatz.

Gemeinsame Übung der Feuerwehren Engelbostel und Resse

Engelbostel/Resse. Auf dem  Betriebsgelände der Firma Gala Bau Philipp Cattau wurde ein Verkehrsunfall simuliert, wobei parallel an zwei Abschnitten am Auto die patientengerechte und technische Rettung geübt wurde.
Anlass dieser gemeinsamen Ausbildung war, das das Einsatzgebiet der beiden Wehren auf der L 380 (Resser Straße) ineinander übergreift.
Des Öfteren wurden die Hilfskräfte zusammen zu einem Verkehrsunfall zwischen den Ortschaften Engelbostel und Resse alarmiert.
Der Clou bei der Übung war außerdem ein Tausch der Fahrzeuge, sodass die Feuerwehrleute mit dem Equipment des anderen arbeiten mussten. An der Übung waren 35 Einsatzkräfte beteiligt. Übungsleiter Jesko Stünkel und Thomas Bredthauer zogen ein zufriedenes Resümee mit dem Wunsch auf weitere Dienste dieser Art.
Das Unfallfahrzeug wurde von der Firma Automobillogistik-Nord GmbH, Ines Mürau-Balke zur Verfügung gestellt.