Viel Platz und schnell erreichbar

Ophelia Beratungszentrum: Schließzeit wegen Umzugs

Langenhagen/Wedemark. Das Ophelia Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung zieht zum Ende des Monats um und bleibt daher in der Zeit vom 23. November bis 4. Dezember geschlossen. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Räume in der Kastanienallee 10 in Langenhagen bezugsfertig sind”, erklärt Corona Grüning vom Beratungszentrum. „Das neue Büro bietet viel Platz und ist sowohl vom Bahnhof Langenhagen Mitte als auch von der Straßenbahnhaltestelle Langenforther Platz aus schnell fußläufig erreichbar.” Gewaltbetroffene Frauen, die während der Schließzeit Unterstützung brauchen, können sich für ein Entlastungsgespräch an die kostenfreie Nummer des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ unter Tel. 08000 116 016 wenden. Nach Fachberatungsstellen vor Ort kann mithilfe der Website der Koordinierungsstelle der niedersächsischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt gesucht werden. Unter dem Link https://lks-niedersachsen.de/hilfe-vor-ort ist eine interaktive Suche nach wohnortnahen Beratungsstellen möglich. Die Vor-Ort-Beratung von Ophelia in den Kommunen ist von der Schließzeit nicht betroffen. Sie findet wie gewohnt und unter Beachtung der geltenden Pandemieregeln am zweiten und vierten Mittwoch im Dezember in der Wedemark statt.

Vor-Ort-Beratung Ophelia Beratungszentrum im Dezember:
Mittwoch, 9. und 23. Dezember – Wedemark
Ophelia Beratungszentrum: Offene Sprechstunde für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen, 9 bis11 Uhr im Mehrgenerationenhaus (Gilborn 6, 30900 Mellendorf);
Infos zur Vor-Ort-Beratung:
Das Ophelia Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung berät in einer Vor-Ort-Sprechstunde in den Kommunen Isernhagen und der Wedemark Frauen und Mädchen ab 13 Jahren, die Gewalt erfahren haben. Durch die offene Sprechstunde soll es Betroffenen ermöglicht werden, sich ohne Voranmeldung wohnortnah Unterstützung zu holen. Die Mitarbeiterinnen von Ophelia beraten streng vertraulich und unter Schweigepflicht zu allen Arten von Gewalterfahrungen (körperliche, psychische, sexualisierte, soziale, ökonomische oder digitale Gewalt). Genauere Informationen über die Arbeit des Beratungszentrums gibt es online unter www.ophelia-beratungszentrum.de.