Viele Knaller gleich zu Beginn

Einzelkartenvorverkauf für die Hinrunde startet am 25. Juli

TSV Hannover-Burgdorf Fans aufgepasst: Um 10 Uhr am Mittwochvormittag wird der Einzelkartenverkauf für die Heimspiele der Niedersachsen in der Hinrunde 2012/13 freigeschaltet. Das neue Team von Trainer Christopher Nordmeyer, um den deutschen Nationaltorhüter Martin Ziemer, startet in die neue Saison mit einem Heimspiel gegen die HBW Balingen-Weilstetten am 25. August. Damit feiert Ziemer in seinem ersten Pflichtspiel für die Hannoveraner gleich ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein.
Der September wird nicht nur für die Profis der TSV Hannover-Burgdorf, sondern auch für die Zuschauer ein spannender Monat. Bereits am 5. September stellt sich mit dem THW Kiel der amtierende Deutsche Meister, DHB-Pokalsieger und Champions-League-Gewinner in der AWD-Hall vor. Nur zehn Tage später begrüßen Lars Lehnhoff und Co. mit dem HSV Hamburg einen weiteren Hochkaräter in der Leinestadt.
Der TV Großwallstadt (6. Oktober) und die Rhein-Neckar Löwen (21. Oktober) sind im Oktober in der niedersächsischen Landeshauptstadt zu Gast und werden die TSV Hannover-Burgdorf vor interessante Aufgaben stellen. Nach einer dreiwöchigen Heimspielpause treffen Hannovers Spitzenhandballer mit der SG Flensburg-Handewitt (10. November) auf den amtierenden Vizemeister und Europacupsieger. Für TSV-Neuzugang und Olympiateilnehmer Tamás Mocsai ein ganz besonderes Spiel, da der Linkshänder im Sommer von der Förde an die Leine gewechselt ist. Der Altmeister VfL Gummersbach gibt seine Visitenkarte bereits acht Tage später in der AWD-Hall ab.
In der Endphase der Hinrunde bekommt es die TSV Hannover-Burgdorf dann noch mit zwei Aufsteigern zu tun. Am 2. Dezember treffen die Nordmeyer-Schützlinge auf GWD Minden, bevor es am 16. Dezember gegen den Traditionsclub TuSEM Essen geht. Von den neuen Heimspielen in der ersten Saisonhälfte bestreiten die Niedersachsen jeweils vier am Sonnabend (Balingen, Hamburg, Grosswallstadt, Flensburg) und Sonntag (Löwen, Gummersbach, Minden, Essen). Nur das Heimspiel gegen den THW Kiel findet auf einem Mittwochabend statt.
„Wir wollen unseren Fans in der kommenden Spielzeit wieder mitreißende Heimspiele bieten und die eine oder andere Überraschung gegen die Spitzenmannschaften schaffen. Zudem wollen wir versuchen mehr Konstanz in unsere Leistungen zu bekommen“, verspricht TSV-Geschäftsführer Benjamin Chatton den Fans engagierte Auftritte von Hannovers Spitzenhandballern. Tickets für Hannovers Handballer sind bereits ab zehn Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen-Stellen erhältlich.

Die Heimspieltermine der Hinrunde im Überblick:

Sonnabend, 25. August, 19 Uhr HBW Balingen-Weilstetten;
Mittwoch, 5. September, 20.15 Uhr THW Kiel;
Sonnabend, 15. September, 20.15 Uhr HSV Hamburg;
Sonnabend, 6. Oktober, 19 Uhr TV Grosswallstadt;
Sonntag, 21. Oktober, 17.30 Uhr Rhein-Neckar Löwen;
Sonnabend, 10. November, 19 Uhr SG Flensburg-Handewitt;
Sonntag, 18. November, 17.30 Uhr VfL Gummersbach;
Sonntag, 2. Dezember, 17.30 Uhr GWD Minden;
Sonntag, 16. Dezember, 17.30 Uhr TuSEM Essen.