Vier United-Talente sind nominiert

Hannover-United-Quartett übt in Hannover mit Junioren-Nationalteam für U22-Europameisterschaft: Tobias Hell (von links), Luis Conrad, Alexander Budde (U22-Nationalmannschaftskapitän) und Sören Seebold. (Foto: Hannover United)

U22-Nationalmannschaft macht sich in Hannover fit für Europameisterschaft

Hannover. Mit Alexander Budde, Tobias Hell, Sören Seebold und Luis Conrad sind vier Talente von Hannover United für die U22-Rollstuhlbasketball-EM im Juni nominiert. Am vergangenen Wochenende trainierte das Team von Coach Peter Richarz in Hannover Zusammenspiel und Feinabstimmung.
Hannover. Für vier Talente von Rollstuhlbasketball-Bundesligist Hannover United rückt ein großes Italien-Abenteuer näher. Vom 13. bis 18. Juni spielen die sieben besten Junioren-Mannschaften Europas in Lignano Sabbiadoro um den U22-Titel. Alexander Budde, Tobias Hell, Sören Seebold und Luis Conrad sind für das Turnier von U22-Bundestrainer Peter Richarz nominiert worden. Am vergangenen Wochenende traf sich die Junioren-Nationalmannschaft zum zweiten Lehrgang in Hannover. „Wir haben an den Tagen viel am Zusammenspiel und der Feinabstimmung gearbeitet, sagt Budde. „Wir haben einen großen Schritt nach vorn gemacht“, so der U22-Kapitän. In der Vorrunde trifft das Team auf den Mitfavoriten Spanien und Polen. Das Turnier ist die Qualifikation für die U23-Weltmeisterschaft 2022 in Chiba (Japan). Der letzte Lehrgang steht am ersten Juni-Wochenende auf dem Plan.
Der Kader Alexander Budde, Tobias Hell, Sören Seebold, Luis Conrad (Hannover United), Bastian Kolb, Urs Rechtsteiner, Lukas Glossner (RBB Iguanas München), Thomas Reier, Paul Jachmich, Alexander Keiser (RBC Köln 99ers), Luc Weilandt (BG Baskets Hamburg), Julian Lammering (BBC Münsterland)
Gruppe A Türkei, Frankreich, Israel, Italien; Gruppe B Deutschland, Spanien, Polen