Weltenbummler auf der Flitzerstrecke

Weltenbummler Julio (hier mit Alexander Pietsch) startet Ostermontag auf der Neuen Bult. (Foto: F. Sorge, galoppfoto.de)

Zum Osterbrunch am Ostermontag auf die Neue Bult

Langenhagen. Früh aufstehen heißt es am Ostermontag, 22. April, denn die Saisoneröffnung auf der Neuen Bult beginnt bereits um 10.30 Uhr.  Auf der Rennbahn kann man dann mit einem zünftigen Osterbrunch in einen spannenden Tag starten. Für die Kleinen gibt es ein großes Ostereiersuchen im Kinderland, außerdem ein Ponyrennen. Wer den Sieger tippt, kann sich über tolle Preise freuen.
Rennsportlich steht der Große Preis der Oddo BHF im Mittelpunkt. Für vierjährige und ältere Pferde geht es über die Flitzerstrecke von 1.200 Metern. Die Dotierung in diesem Internationalen Listenrennen beträgt 25.000 Euro. Fester Starter ist Julio, ein regelrechter Weltenbummler. Der Hengst war bereits in Rom, Doha, Prag, Paris und Baden-Baden zu sehen und startet am Ostermintag zum ersten Mal auf der Neuen Bult. Mario Hofer trainiert ihn, Michael Cadeddu sitzt im Sattel. Sein stärkster Gegner ist Vorjahressieger Schäng, der mit viel Kondition aus einem Gruppe III-Rennen aus Paris in diese Prüfung geht. Sein Trainer ist Pavel Vovcenko aus Bremen, Stalljockey Jaromir Safar wird Schäng wie immer reiten.
Auch in diesem Jahr wird die Familienrennbahn im Norden alles tun, damit sich Besucher jeden Alters wohlfühlen. Den kleinen Besuchern bietet der Rennverein an jedem Renntag ein umfangreiches und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an. Dazu zählen u.a. Ponyreiten, Kinderschminken und -frisieren, eine Hüpfburg, ein Pferdesimulator, auf dem das Jockeytalent getestet werden kann, eine Mäuserennbahn, ein Streichelzoo, Bastelwettbewerbe, Torwandschießen und viele weitere Aktionen, die zum Mitmachen animieren.
Veranstaltungsbeginn am Ostermontag ist 10.30 Uhr, das erste Rennen startet um 11 Uhr, das neute und letzte Rennen um etwa 15.15 Uhr.