Wenn, dann überall

CDU ist für Maut auf Bundesstraßen

Region. Die Einführung der Lkw-Maut auf Teilstrecken der Bundesstraßen wird in der Region nach Ansicht des Vorsitzenden und verkehrspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion Region Hannover, Eberhard Wicke, zu erhöhtem Verkehrsaufkommen durch zusätzlichen LKW-Verkehr im Umland führen. „Wir ersticken im Schleichverkehr, weil die Autobahnen ebenfalls ständig verstopft sind“, stellt Eberhard Wicke fest. Eine Lösung sieht der Fraktionsvorsitzende nur in der Einführung einer generellen Lkw-Maut für alle Bundesstraßen. Jede Ausnahme führt zu einem Umgehungstatbestand.
„Das ist zwar bitter für die Speditionsbranche, aber sonst produzieren wir auf vielen Straßen, auch innerorts, nur Dauerstaus“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende.
So sind heute bereits wichtige regionale Querverbindungen durch Fernverkehr und Lastkraftwagen überlastet. Als Beispiel nennt Eberhard Wicke Streckenführungen rund um Schwarmstedt, von Wunstorf Richtung Bad Nenndorf, die Strecke von Godshorn über Garbsen zur Autobahn 2 oder die B 65 von Bad Nenndorf in Richtung Peine, die jetzt schon vielen Lkw als Dauerumleitung für die A2 dient.