Wertvolle Ideen gesucht

Schüler können beim LizzyNet-Wettbewerb mitmachen

Region. Essen wir im Jahr 2050 nur noch Fleisch, das im Labor gezüchtet wurde? Können sich Großstädter mit Gemüse vom Dachgarten selbstversorgen? Können wir mit eBooks die Abholzung des Regenwalds stoppen? Das Zukunftsprojekt Erde und LizzyNet suchen Ideen für die nachhaltige Welt von morgen. Unter dem Motto „un-endlich wertvoll!?“ setzen sich Mädchen und Jungs beim Kreativwettbewerb mit Zielen und Herausforderungen moderner Nachhaltigkeitsforschung auseinander.
Ob Kurzgeschichten aus dem fiktiven Ort „Megacity“, Tagebucheinträge aus dem Jahr 2050 oder ein Comic über CO‚-neutrale Verkehrskonzepte – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Wir möchten junge Menschen für einen nachhaltigen Umgang mit unserem Planeten sensibilisieren“, sagt Ulrike Schmidt, Geschäftsführerin von LizzyNet. „Unsere Erde ist unendlich wertvoll und kostbar, ihre Ressourcen zugleich endlich. Es gilt schonend mit ihnen umzugehen. Die Teilnehmer sollen darüber nachdenken, welche Schritte sie selber im Alltag umsetzen können, um die Zukunft künftiger Generationen zu bewahren.“
Teilnehmen können Mädchen und Jungs von elf bis 20 Jahren, sowohl mit Einzel- als auch mit Gruppenarbeiten. Einsendeschluss ist am 3. Oktober. Die besten Beiträge werden mit einem Smartphone von Sony Ericsson, interaktiven Stift- und Multi-Touch-Tabletts von Wacom und weiteren Sachpreisen wie Taschen aus recyceltem Feuerwehrschlauch ausgezeichnet. Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es unter: www.lizzynet.de und www.zukunftsprojekt-erde.de.