Zucht- und Leistungsprüfungen

Jetzt fanden auf der Neuen Bult zum zweiten Mal in 2020 Zucht- und Leistungsprüfungen für Galopprennpferde unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. In zwölf Rennen kamen 125 englische Vollblüter an den Start. Grundlage der Veranstaltung war erneut das mit Gesundheitsbehörden abgestimmte, unveränderte Hygienekonzept. Dieses wurde abermals von allen Aktiven strikt eingehalten und beinhaltete beispielsweise das dauerhafte Tragen eines vorgeschriebenen Mund- und Naseschutzes auf dem gesamten Gelände sowie die Einhaltung der Abstandsregeln. Höhepunkte des Tages waren die zwei Listenrennen für Stuten, die mit jeweils 12.500 Euro dotiert waren, sowie die Prüfungen für den Derbyjahrgang. Alle weiteren Informationen befinden sich in der beigefügten Pressemitteilung.