Zwei Wochen Paddeln und Mittelmeer

Der Fluss Tarn bietet Paddlern hinter jeder Biegung neue Eindrücke. (Foto: L. Röhrs)

Freizeit für junge Erwachsene in diesem Sommer

Langenhagen/Wedemark. „Ich habe diese Sommerfreizeit organisiert, weil ich von Freunden und Bekannten immer wieder höre, wie schwierig die Zeit während der Corona-Pandemie gerade für sie als junge Erwachsene ist“, erzählt Leonie Röhrs. Während Schüler größtenteils wieder am Unterricht teilnehmen können, laufen die meisten Vorlesungen und Seminare an den Unis noch immer online; hinzu kommen Einschränkungen bei Freizeitaktivitäten, die die Situation verschärfen: „Jungen Erwachsenen fehlt die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen, Teil einer Gruppe zu sein und schöne Dinge zu erleben.“
Um jungen Menschen ab 18 Jahren im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen eine Alternative zu bieten, lädt Leonie Röhrs, bis November Vorstandsmitglied im Kirchenkreisjugendkonvent, nun gemeinsam mit einem kleinen Team von ehrenamtlich Tätigen zu einer Sommerfreizeit in Frankreich ein: eine Woche paddeln auf dem Fluss Tarn und eine Woche campen in La Tamarissière am Mittelmeer.
„Ich glaube, das ist genau das Richtige für unsere Zielgruppe: Abenteuer und eine abwechslungsreiche Gestaltung, aber auch Zeit für Entspannung, zum Sonne Tanken und um mit anderen ins Gespräch zu kommen und sie besser kennenzulernen“, ist Röhrs überzeugt. Auch finanziell biete die Freizeit jungen Erwachsenen mit eher geringem Einkommen eine tolle Möglichkeit, ihren Urlaub zu genießen.
Die Freizeit findet vom 31. Juli bis 14. August statt. Die erste Etappe führt nach Ispagnac, einem kleinen Dorf in Frankreich, von dem aus in den folgenden Tagen mit Kanus durch die Schlucht gepaddelt wird. „Der Fluss Tarn bietet einfach perfekte Möglichkeiten zum Entspannen, zum Baden, zum Anschauen schöner Städte und zum Felsenspringen – hinter jeder Biegung liegt etwas Neues“, erzählt Röhrs aus eigener Erfahrung. Übernachtet wird auf verschiedenen Campingplätzen in Zweier-Zelten.
Nach einer Woche Paddeln geht es dann ab ans Meer: Auf dem Campingplatz in La Tamarissière stehen größere Zelte mit Holzfußböden und Feldbetten bereit; von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zum Strand und zum Mittelmeer. Hier können die Teilnehmenden nochmal aktiv werden und Kreativ- und Sportangebote nutzen, oder einfach nur faul in der Sonne liegen.
Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 450 Euro pro Person; eine Ermäßigung ist auf Anfrage möglich. „Wir finden auf jeden Fall gemeinsam eine Lösung für diejenigen, die diesen Beitrag nicht aufbringen können“, sagt Röhrs. Die Anmeldung zur Freizeit ist auf https://www.kirchenkreisjugenddienst.com/freizeit-... möglich; am 18. Juni um 10 Uhr findet ein gemeinsames Frühstück zum Kennenlernen statt. Wer Fragen zur Freizeit hat, kann sich gerne per Mail an Leonie Röhrs wenden (Leonie.jannack@gmx.de).

Zu den Bildern im Anhang: