"Zwölf Minuten wegen der Baustelle"

Schichtleiter Bastian Krückeberg erläutert die Abläufe bei Dachser. (Foto: O. Krebs)

Bürgermeister Mirko Heuer kontert Dachser-Kritik in Sachen Verkehr

Langenhagen (ok). Verkehrschaos auf der Münchner Straße? So empfindet es zumindest Jochen Bitzer, Verkaufsleiter bei Dachser – schon seit 30 Jahren am Standort und damit eines der ersten drei Unternehmen, das sich dort angesiedelt hat. Ein Verkehrschaos, das durch die Ansiedlung von DHL noch zugenommen habe. Zwölf Minuten habe er neulich bei der Ausfahrt zum Feierabend warten müssen, um aus dem Industriegebiet wegzukommen. Für Bürgermeister Mirko Heuer eine "baustellenbedingte Sondersituation". Er stellt umgekehrt die Frage, warum DHL diesen Standort auf Grund eines Verkehrsgutachtens gewählt habe, wenn es so problematiisch sei. Das Unternehmen müsse ja letztendlich mit den Konsequenzen leben. Die Annahme über Verkehrsströme, die durch DHL entstünden, seien schlchtweg falsch. Außerdem sei bei der Aussage nicht die geltende Beschlusslage offensichtlich nicht berücksichtigt worden. Sie umfasse Anpassung der Knotenpunkte und Neubau einer Ampel. Die Stadtverwaltung suche gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung nach Kompromisslösungen, wolle die Situation keinesfalls schönreden. Aber das gehe nicht im Alleingang, Bund und  Land müssten mit ins Boot geholt. Heuer nannte als Beispiel die beiden Projekte zusätzliche Autobahnauffahrt, für cie Flächen freigehalten würden. Und auch Ortsumgehung Schulenburg, eine Idee, die zuletzt politisch keine Mehrheit gefunden hat. Aber die Stadtverwaltung bleibe dran.
Jochen Bitzer und die Handlungsbevolmächtigte Sandra Schnell machten auf den Nachwuchsmangel aufmerksam. Von  31 Auszubildenden in vier Berufen solle möglichst jeder übernommen werden. Ein Vorhaben, das nicht immer gelinge. Werte wie Weltoffenheit und Respekt spielen bei der Spedition Dachsr eine große Rolle aber oft fehte die Wertschätzung, gerade gegenüber den Fahrern, die bei größter Hitze oder Kälte auf der Straße unterwegs seien.