Ein Top-Transfer

United-Coach Martin Kluck und Manager Udo Schulz ist mit der Verpflichtung von Aussie-Topstar Shaun Norris ein Glücksgriff gelungen.
  • United-Coach Martin Kluck und Manager Udo Schulz ist mit der Verpflichtung von Aussie-Topstar Shaun Norris ein Glücksgriff gelungen.
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Hannover. Hannover United hat sich einen zDweiten Australier für die Ende September beginnende Rollstuhlbasketball-Bundesligasaison geschnappt. Nach der Verpflichtung von Center-Talent Thomas McHugh wechselt Routinier Shaun Norris zum Dritten der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1). Der 37 Jahre alte Norris ist Kapitän der australischen Nationalmannschaft und gehört zu den besten Rollstuhlbasketballern der vergangenen 15 Jahre. Shaun Norris erhält bei Hannover United die Rückennummer 7.
Mit den "Aussie Rollers" nahm der 3,0-Punkte-Spieler an fünf Paralympics teil, holte 2008 in Peking Gold sowie 2012 (London) und 2004 (Athen) Silber. 2014 und 2010 gewann Norris mit den Australiern WM-Gold. Wie Landsmann McHugh spielt Norris aktuell in der National Wheelchair Basketball League (NWBL) bei den Perth Wheelcats. Ende Mai führte Norris die australische Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft bei den Asien- und Ozeanien-Championship zu Gold und zur WM in Dubai (16. bis 27. November).
Norris spielte zuletzt 2010 in Europa, stand damals bei CD Fundosa Grupo in Spanien unter Vertrag. "Ich freue mich darauf, in einer der besten Ligen der Welt zu spielen und die deutsche Kultur kennenzulernen. Für mich ist diese neue Herausforderung eine großartige Gelegenheit, um zu wachsen und viele neue Erfahrungen zu machen", sagt Norris.
United-Coach Martin Kluck freut sich sehr auf den Zugang. "Shaun ist ein Weltstar im Rollstuhlbasketball. Seine Verpflichtung hebt uns auf ein neues Level. Er hat an fünf Paralympics teilgenommen, ist Kapitän der Nationalmannschaft und seit vielen Jahren ein ganz wichtiger Spieler für sein Land", sagt Kluck. "Shaun bringt unglaublich viel Erfahrung mit und verfügt auf dem Feld über großartige Qualitäten, die uns sehr weiterhelfen werden. Insbesondere unsere jungen Spieler werden von der täglichen Arbeit mit ihm profitieren und ich freue mich auch als Coach darauf, von einem Spieler wie ihm zu lernen."

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.