Beweisen und stetig verbessern

Freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit: Leonardo Gubinelli (links) und der sportliche Leiter Matthias Limbach.
  • Freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit: Leonardo Gubinelli (links) und der sportliche Leiter Matthias Limbach.
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Havelse. Der TSV Havelse verstärkt seinen Kader für die Rückrunde in der dritten Fußballiga. Vom Schweizer Top-Klub FC Basel wechselt der 21-jährige Leonardo Gubinelli bis zum Saisonende zum TSV. Der ehemalige U20-Nationalspieler der Schweiz lief in der aktuellen Saison als Kapitän für die U21 des FC Basel auf.
In der aktuellen Saison kam er in 15 Spielen der Promotion League, der dritthöchsten Schweizer Spielklasse, zum Einsatz und konnte dabei ein Tor erzielen und drei weitere vorbereiten. Der defensive Mittelfeldspieler steht noch bis zum 30.06.2023 beim Schweizer Traditionsverein unter Vertrag und wird bis zum 30. Junian die Havelser Jungs ausgeliehen.
Sportlicher Leiter Matthias Limbach: „Ich freue mich sehr, dass die Verpflichtung von Leonardo nun geklappt hat und bedanke mich vor allem auch beim FC Basel für die Unterstützung dieses Transfers. Aufgrund des kleinen Kaders und der angespannten Personalsituation kommt der Zugang eines so talentierten Spielers gerade rechtzeitig.“
Cheftrainer Rüdiger Ziehl: „Ich bin sehr froh, dass der Transfer geklappt hat. Er wird uns im Zentrum variabler machen aber auch auf anderen Positionen in der Defensive. Man merkt schon im Training, dass er eine sehr gute Grundausbildung in Basel genossen hat.“
Leonardo Gubinelli: „Ich bin glücklich hier in Havelse zu sein, ich will mich in dieser Liga beweisen und mich stetig verbessern. Ebenso möchte ich in dieser Zeit viel von dieser Mannschaft lernen und meine Fähigkeiten ins Team einbringen.“

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.