Zwei Talente für den Perspektivkader

Felix Backhaus
2Bilder
  • Felix Backhaus
  • Foto: Nordlyset-Fotografie / Ingrid Anderson-Jensen
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Hannover. Während sich die Recken auf den letzten Metern der Spielzeit 2021/22 befinden, hat der Perspektivkader mit dem Gewinn der Klassenverbleibsrunde (neun Siege, eine Niederlage) den Klassenerhalt in der dritten Liga souverän abgesichert. In Vorbereitung auf die neue Spielzeit setzen die Recken ihr profilorientiertes Scouting fort und können zwei Neuzugänge für den erweiterten Kader präsentieren. Mit Felix Backhaus und Niklas Gautzsch verstärken sich die Niedersachsen zum Sommer mit zwei jungen Talenten, die eine spannende Zukunft vor sich haben.
„Felix und Niklas sind zwei hochinteressante Spieler, die dazu in der Lage sind, unserer Bundesliga-Mannschaft perspektivisch zu helfen. Wir verfolgen die Entwicklung der beiden schon länger und freuen uns daher sehr, ab dem Sommer einen gemeinsamen Weg zu gehen. Beide haben bereits bei uns mittrainiert und einen bleibenden Eindruck hinterlassen“, drückt Nachwuchskoordinator Heidmar Felixson seine Freude über die doppelte Verpflichtung aus.
Felix Backhaus stammt aus der Akademie der SG Flensburg-Handewitt und will in Hannover den nächsten Schritt wagen. Der 20-jährige hütete zuletzt das Tor des Juniorteams und kommt auf vereinzelte Einsätze bei den Profis in der Handball-Bundesliga. „Fünf Jahre lang war die SG Flensburg-Handewitt meine Heimat. Jetzt freue ich mich auf die neue Herausforderung bei den Recken. Der Verein bietet mir im Erweiterungskader die besten Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln und mein Ziel erste Bundesliga zu erreichen. Von der Stadt und dem gesamten Umfeld habe ich nur Gutes gehört, sodass die Vorfreude bei mir riesig ist“, unterstreicht Felix Backhaus seine Ziele in Hannover.
Niklas Gautzsch wechselt von den Mecklenburger Stieren zur Recken-Schmiede. Mit einer Körpergröße von 2,05 Meter sorgt der Rechtshänder für reichlich Wurfgefahr aus dem Rückraum. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und den nächsten Schritt meiner Handballkarriere. Das Gesamtpaket des Vereins war die Grundlage für meine Entscheidung. Ich bin der festen Überzeugung, dass das genau das Richtige für mich ist. In Hannover bekomme ich die perfekten Voraussetzungen, um mich nicht nur handballerisch, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln“, verdeutlicht der 19-Jährige seine Vorfreude auf die nächste Station seiner Laufbahn.
Die beiden Talente werden hauptsächlich für den Perspektivkader in der dritten Liga auflaufen, gehören aber zusätzlich dem erweiterten Kader der Bundesliga-Mannschaft an. Dadurch bekommen beide die Chance, sich im Training unter Trainer Christian Prokop weiterzuentwickeln und für größere Aufgaben zu empfehlen. „Mit Felix und Niklas erhält unser Erweiterungskader zwei hochmotivierte Spieler, die ihre handballerischen Qualitäten in der Vergangenheit bereits angedeutet haben. Wir freuen uns darauf, die beiden bei ihrem nächsten Kapitel begleiten zu dürfen und werden die Fortschritte gespannt verfolgen“, sagt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

Felix Backhaus
Niklas Gautzsch.
Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.