Ausbau des Stadtweges verschiebt sich

Der Ausbau des Stadtweges verschiebt sich. Er wird voraussichtlich 2023 verbreitert und einen durchgängigen Gehweg erhalten.


  • Der Ausbau des Stadtweges verschiebt sich. Er wird voraussichtlich 2023 verbreitert und einen durchgängigen Gehweg erhalten.

    
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Engelbostel. Anders als geplant kann die Stadt Langenhagen den Stadtweg frühestens im kommenden Jahr ausbauen. Grund der Verschiebung: Die seitens des Gesetzgebers erforderliche Ausschreibung der Straßenbaumaßname verlief erfolglos. Ein einziges Angebot ging bei der Stadt für den Ausbau der Engelbosteler Straße ein. Die darin veranschlagte Summe lag jedoch erheblich über der detaillierten Kostenberechnung, welche die Fachabteilung im Vorfeld erstellt hatte. Die Differenz lässt sich weder durch Mehrkosten in Folge des Krieges noch durch Lieferengpässen oder Materialkostensteigerung begründen.
In Abstimmung mit der städtischen Vergabestelle hat die Abteilung „Verkehr und Straße“ deshalb die Ausschreibung aufgehoben, weil ein wirtschaftliches Angebot fehlt. Das Straßenbauvorhaben wird zu einem späteren Zeitpunkt erneut ausgeschrieben. Ziel ist es, den Stadtweg im kommenden Jahr auszubauen.

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.