Kleines Konzert im Margeritenhof

Für den ersten Auftritt vor Publikum gab es großen Applaus.
  • Für den ersten Auftritt vor Publikum gab es großen Applaus.
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Kaltenweide. In diesem Jahr hatte der Verein Bürger für Kaltenweide (BfK) mehrere Aktionen
als Ersatz für das erneut pandemiebedingt abgesagte traditionelle Adventsbacken für Jung
und  Alt im Alten- & Pflegezentrum Margeritenhof geplant und angeboten.
Als dritte Aktion in diesem Jahr organisierte der BfK zusammen mit Carina Lehmann –
Gründerin der mobilen Musikschule „Eine kleine Dorfmusik“ am dritten Adventssonntag ein
kleines Konzert für die Bewohnerinnen und Bewohner im Innenhof des Alten- und
Pflegezentrum am Kaltenweider Platz.
Das Team der Musikschule erschien zusammen mit fünf Kindern sowie diversen
Musikinstrumenten im Margeritenhof und spielen ein rund 40 Minuten langes Konzert mit
zahlreichen bekannten Weihnachtsliedern, die zum Mitsingen animiert haben.
Die Kinder gaben auf der Gitarre und dem Klavier, das in der Musikschule bisher Erlernte
zum Besten, auch ein Gesangs-Solo wurden den Anwesenden Zuhörern
präsentiert.
Es war großartig zu sehen, wieviel die jungen  Musiker in einer so kurzen
Zeit, die es das Angebot in Kaltenweide mit der Musikschule erst gibt und unter den
Coronabedingten Einschränkungen bereits gelernt haben.
Zum Abschluss des Konzertes spielten und sangen auch die Musiklehrerinnen der
Musikschule mehrere Weihnachtslieder vor.
Die zahlreichen Bewohnerinnen und Bewohner verfolgten das Konzert im Innenhof, von
den Balkonen und von den Zimmerfenstern aus, applaudierten dankbar und sagen die
Weihnachtslieder mit.
Die kleinen Musiker erhielten am Ende des Konzertes nicht nur einen
großen Applaus für den mutigen ersten Auftritt vor Publikum, sondern auch von den
Vertretern des Margeritenhof sowie vom BfK eine kleine Überraschung.

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.