Zwei wollen nach Dortmund

Gehen mit viel Spaß an die Sache: die beiden Langenhagener Vertreter beim Opel Family Cup.Foto: O. Krebs
  • Gehen mit viel Spaß an die Sache: die beiden Langenhagener Vertreter beim Opel Family Cup.Foto: O. Krebs
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Langenhagen (ok). Sie wollen beide nach Dortmund, aber die Konkurrenz ist riesengroß: Sowohl die Isy Krähen als auch das Team des SC Langenhagen E 1 haben sich in der Vorrunde des Opel Family Cups auf dem Gelände des TSV KK durchgesetzt und treffen am Sonntag in Bückeburg-Evensen auf die besten „Familienmannschaften“ Norddeutschlands, die in den Vorrunden ganz vorn lagen. Sieben Hobbykicker-Teams treffen aufeinander, aber nur der Sieger fährt zur Endrunde nach Westfalen in den Signal Iduna Park uns trifft dort den früheren BVB-Trainer . Erschwerend kommt hinzu, dass viele der jüngeren Kicker am Wochenende noch auf anderen Fußballplätzen unterwegs sein müssen, zum Beispiel bei der Kreisauswahl. Die Teamverantwortlichen machen das Beste aus der Situation, die Jüngeren sollen es jetzt richten. Das Motto: über Spaß zur Motivation und damit zum Erfolg kommen. „Viel Spaß und alles Gute für euch. Wir drücken die Daumen für Langenhagen“, gaben Monika Beer und Helga Sokolowsky vom Autohaus „Beer & Sokolowsky“ sowie Fußball-Spartenleiter Karl-Dietrich Volmer vom TSV KK den Müttern, Vätern und Kindern mit auf den Weg.

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.