„Syrien“ hat sich durchgesetzt

Die Sieger aus „Syrien“ stellten das zweitjüngste Team.
  • Die Sieger aus „Syrien“ stellten das zweitjüngste Team.
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Langenhagen (ok). Genauso wie die Engländer keine Elfmeterschießen gewinnen können, verlieren die Holländer ihre Endspiele: Fast bei Fußballweltmeisterschaften fast schon ein Gesetz ist, bewahrheitete sich auch beim Mitternachtssport mit 78 Teilnehmern in 13 Mannschaften in der Sporthalle der IGS. Die „Holländer“ unterlagen „Syrien“ mit 1:4. Dem Team „Syrien“ gehörten an: Benedikt Eder, Maxwell Anane, Kushtrim Haxha, Deniz Altinisik, Mahmut Zafer Duman – die zweitjüngste Mannschaft des Turniers. Zum guten Gelingen des Turniers trugen die Kooperationspartner MBL Security, CDL-Krankentransporte, die türkisch-islamische Gemeinde und der Integrationsbeirat bei.

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.