In den ersten Rennen zum Titel

Erfolgreich: Neele Köbe (von links), Joeline Webel und Silias Seifert.

  • Erfolgreich: Neele Köbe (von links), Joeline Webel und Silias Seifert.
    
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Die aktuelle Radsportsaison ist trotz hoher Coronazahlen fast normal verlaufen. Und die Blau-Gelben hatten einige Erfolge zu verzeichnen. Bei der Bezirksmeisterschaft in Esplingerode siegte Ole Geisbrecht (U23). Tom Luis Lehmeier (U19) und Tino Melde (U17) wurden jeweils Vizemeister. Jasper Schröder (U19) erreichte bei einem Etappenrennen in Cottbus einen hervorragenden dritten Platz, ebenso wie bei einem Bahnrennen in Gent, Belgien. Tom Luis Lehmeier erzielte bei einem Bahn-Sichtungsrennen in Frankfurt/Oder einen zweiten und einen dritten Platz. Erfolgreich waren auch Jasper Schröder und Tom Köbernik (U19) in Greifswald.
Die beiden letzten Rennen der Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR fanden am 1. Mai in Hannover am Lindener Berg und am vergangenen Sonntag in Pattensen statt. Dort wurde die Landesmeisterschaft ausgetragen. Landesmeister wurden Noah Balgenorth (U19) und Joeline Webel (U13), Vizemeister Jasper Schröder, Silias Seifert (U15) und Neele Köbe,
Bemerkenswert ist, dass Joeline überhaupt erst ihre ersten Rennen fuhr. Sie siegte schon zuvor in Greifswald und startete in Pattensen das zweite Mal. Neele Köbe, älteste Tochter des Blau-Gelb-Hausmeister-Ehepaars, fuhr dort ihr allererstes Rennen. Trotz verständlicher großer Aufgeregtheit erreichte sie den zweiten Podestplatz, einen Tag vor ihrem zehnten Geburtstag.
Obwohl mehreren anderen Starts unter anderem in Dortmund und Gotha möglich wären, freuen sich die Blau-Gelben auf die Rennen in Buchholz in der Nordheide am kommenden Wochenende.

Foto:

Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.