Sabien Giesa für 40 Jahre geehrt

Nach der Corona-Pandemie geht es wieder los: Mike Scheer (vorn von links) , Christian Schomburg, Martin Seeßelberg, Volker Bursch, Sabine Giesa, Phillip Tegtmeyer, hintere Reihe Friedrich Seeßelberg
2Bilder
  • Nach der Corona-Pandemie geht es wieder los: Mike Scheer (vorn von links) , Christian Schomburg, Martin Seeßelberg, Volker Bursch, Sabine Giesa, Phillip Tegtmeyer, hintere Reihe Friedrich Seeßelberg
  • hochgeladen von Oliver Krebs

Hegering Langenhagen. In diesem Jahr hielt der Hegering wieder turnusgemäß zum Ende des Jagdjahres 2021/2022 seine Jahreshauptversammlung mit Gehörn-Schau ab. Als besonderen Gast konnte Hegeringleiter Mike Scheer den Vorsitzenden der Jägerschaft Hannover Land, Christian Schomburg begrüßen.
Schomburg unterrichtet die Mitglieder des Hegerings über jagdpolitische Themen, wie der anstehenden Novellierung des Niedersächsischen Jagdgesetzes und der Neubesetzung des Vorstands der Jägerschaft Hannover Land.
Der Jahresrückblick für das abgelaufene Jagdjahr wurde von Mike Scheer sehr kurz gefasst, da bedingt durch die Corona-Verordnung bis auf zwei Hegeringschießen sämtliche Veranstaltungen ausfallen mussten. Dafür fiel die Vorausschau auf die diesjährigen Veranstaltungen umfangreicher aus.
Regelmäßige Übungsschießen, die mittlerweile in der Neufassung des Nieders. Jagdgesetzes verabschiedet wurden und alle Jäger nachweisen müssen, wenn sie an Gesellschaftsjagden teilnehmen wollen, nehmen ab diesem Jahr eine besondere Stellung ein, so Scheer. Eine Teilnahme an der Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen wird mit 2 Mannschaften aus dem Hegering Langenhagen absolviert. In diesem Jahr findet auch wieder ein Lehrgang zur Jagdhundeausbildung, in Kooperation mit dem Hegering Wedemark statt. Erfreulicher Weise haben sich einige Jäger einen jungen Hund als Jagdbegleiter zugelegt und bilden diese entsprechend aus.
Nach dem Bericht des Vorstands stand die Wahl des Hegeringleiters auf der Tagesordnung.
Mike Scheer wurde ohne Gegenkandidat einstimmig für vier weitere Jahre als Hegeringleiter wiedergewählt. Scheer bedankte sich für das Vertrauen und teilte der Versammlung mit, dass es seine letzte Amtsperiode sein wird und in den kommenden Jahren die Zeit genutzt werden sollte einen Nachfolger zu finden. Heiko Mussmann als Schriftführer und Werner Deiters als Obmann für das Schießwesen wurden ebenfalls für weitere vier Jahre im Amt bestätigt.
Besonders erfreut zeigten sich die Mitglieder über die Information, dass es in diesem Jahr wieder einen Hegermarkt geben wird. Es ist davon auszugehen, dass diese Veranstaltung in gewohnter Weise stattfinden wird. Als Termin steht der 18.September fest. Weitere Details dazu werden in Kürze auf der Homepage des Hegerings veröffentlicht. Auch eine Hubertusmesse ist nach längerer Zeit wieder in Planung. Diese findet am 6. November in der Martinskirche / Engelbostel statt.
Bevor es zur traditionellen Hegeschau mit der musikalischen Begleitung durch die Jagdhornbläser kam, wurden durch Mike Scheer und Christian Schomburg noch einige Jäger und Jägerinnen für langjährige Mitgliedschaft in der Jägerschaft und dem Hegering geehrt. Hegeringleiter Mike Scheer zeichnete als Dank und Anerkennung für 50jährige Mitgliedschaft im Hegering den Waidgesellen Friedrich Seeßelberg aus. Der Vorsitzende der Jägerschaft Hannover-Land, Christian Schomburg, ehrte für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Landesjägerschaft Niedersachsen die Waidgesellen Volker Bursch, Martin Seeßelberg, Ralf Seeßelberg (nicht anwesend), Philip Christian Tegtmeyer und Peter Malkusch (nicht anwesend) und besonders die Waidgesellin Sabine Giesa für 40 Jahre Mitgliedschaft und überreichte jeweils die Treuenadel vom Deutschen Jagdverband. Der Abend klang dann mit einer ausgiebigen zünftigen Vesper aus. Bei dieser Gelegenheit tauschte man sich noch über die Jagd aus und gab ein bisschen Jägerlatein zum Besten.

Nach der Corona-Pandemie geht es wieder los: Mike Scheer (vorn von links) , Christian Schomburg, Martin Seeßelberg, Volker Bursch, Sabine Giesa, Phillip Tegtmeyer, hintere Reihe Friedrich Seeßelberg
Die Jagdhornbläser waren auch mit von der Partie
Autor:

Oliver Krebs aus Langenhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.