15 Frauen und Männer kandidieren

Wahlausschuss hat Wahlvorschläge und Delegierte zugelassen

Langenhagen. Der Seniorenbeirat der Stadt Langenhagen wird am 18. Januarewählt. In Vorbereitung dieses Termins tagte am 20. Dezember erstmals der zuständige Wahlausschuss. Dessen Gremienmitglieder prüften die bei der Verwaltung eingegangenen Wahlvorschläge. Sie ließen 15 Kandidatinnen und Kandidaten sowie 18 Delegierte für die Versammlung zu. „Das ist ein erfreuliches Ergebnis, mit dem wir gut in die Wahl des neuen Seniorenbeirates am 18. Januar gehen können“, sagt Doris Lange. Sie ist Leiterin der Abteilung Soziales, in der unter anderem das städtische Seniorenbüro angesiedelt ist.
Die Kandidatinnen und Kandidaten im Einzelnen:  Erika Döhner, Habibollah Eslami-Mirabadi,
Lothar Fätckenheuer, Holger Finck, Gerhard Friebe, Hans-Christoph Greeske,  Gabriele Jahnke, Lothar Klein, Barbara Merkel, Jürgen Miethe, Marianne Nimmich, Ingrid Nussbaum, Frank Sadowski, Michael Schneider, Joachim-Horst Schorlies.