16. September: Jahreskonzert

Langenhagen. Im Rahmen des 10. Kulturfestivals gibt das Kammerorchester Langenhagen am Sonntag, 16. September, um 18 Uhr sein Jahreskonzert. Ort der Veranstaltung ist die Aula des Schulzentzrums Langenhagen, Konrad-Adenauer-Str. 21. (Der Weg zum Eingang wird wegen der Bauarbeiten durch Schilder bezeichnet)
Unter der Leitung von Bernd Kaudelka werden aufgeführt Mozarts Violinkonzert in A-Dur, Bachs Brandenburgisches Konzert Nr. 4 in G-Dur, Haydns Klavierkonzert in D-Dur und die Sinfonie Nr. 88 von Joseph Haydn.
Als Solisten treten an diesem Abend renommierte Musiker auf, der Konzertviolinist Boris Alexander Schmitz und seine Klavierpartnerin, die Konzertpianistin Daria Silberman. In den nächsten Monaten werden Silberman und Schmitz in Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut in Russland, der Ukraine und Deutschland konzertieren. Weitere Solisten sind Elisabeth Lohmeyer (Violine), Lena Willig (Blockflöte) und Verena Reimann (Blockflöte). Frau Lohmeyer ist Mitglied des Kammerorchesters Langenhagen und gehört auch als Gründungsmitglied dem Logos-Sextett an, das sich den Werken von Johannes Brahms widmet.
Die Probenarbeit zu diesem Konzert wurde dieses Mal im Rahmen eines Projektes von Boris Alexander Schmitz unterstützt und begleitet, so dass die Streicher des Orchesters durch seine qualifizierten Anregungen die Möglichkeit bekamen, ihre manuellen und bogentechnischen Fertigkeiten zu verbessern.
Der Eintritt zu dem Jahreskonzert des Kammerorchesters Langenhagen ist frei, um Spenden wird gebeten.