2,35 Promille

Langenhagen. Ein Zeuge beobachtete am Silvestertag um 16.15 Uhr einen 56-Jährigen aus Langenhagen, der seinen PKW am Hainhäuser Weg parkte, ausstieg und anschließend zu Boden stürzte. Hierbei zog er sich eine Kopfplatzwunde zu und war nicht mehr in der Lage, selbstständig aufzustehen. Durch die eingesetzten Beamten wurde festgestellt, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,35 Promille. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.