2,38 Promille

Engelbostel. Ein 39-jähriger lettischer Autofahrer fuhr mit einem Ford nach Auskunft der Polizei am Montag gegen 20 Uhr in der Heidestraße in Engelbostel, obwohl er erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Im Laufe seiner Fahrt fuhr er auf einen 58-jährigen Fußgänger zu, der zur Vermeidung eines Zusammenstoßes zur Seite springen musste. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurden sowohl das Fahrzeug als auch der lettische Staatsangehörige angetroffen Ein Alcotest ergab bei ihm einen Wert von 2,38 Promille. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Im Polizeikommissariat Langenhagen wurden ihm Blutproben entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.