40.000 statt 82.000 Euro

Langenhagen (ok). Die Planungen für die 700-Jahr-Feier im kommenden Jahr können konkret werden. Die Politiker haben sich geeinigt – statt ursprünglich angedachter 82.000 Euro sind es jetzt allerdings "nur" 40.000 Euro, die auf die bereits genehmigten 170.000 Euro für Aktionen, die das ganze Jahr über laufen, obendrauf kommen. Von dieser Summe soll ein Konzept für eine 700-Jahr-Feier durch ein Beratungsunternehmen erstellt werden, darüber hinaus ein externer Anbieter beauftragt werden. Vereine und Verbände sollen genauso eingebunden werden wie die Werbegemeinschaften in der Stadt. Die Feier soll das Stadtfest ergänzen, auf Familien und Kinder ausgerichtet sein und möglichst einen historischen Hintergrund haben. Geplant ist auch ein so genanntes Aktionsband vom alten Zentrum Langenhagens über den Eichenpark zum Marktplatz.