5.200 Euro fürs Abenteuerland

Langenhagen (ok). Nur ein Tropfen auf den heißen Stein? Nach zähem Ringen hat sich die Mehrheit aus SPD und Grünen in der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses dazu entschlossen, dem Verein "Abenteuerland" einen Einmalbetrag von 5.200 Euro für die Grundausstattung zukommen zu lassen. Der Vereinsvorsitzende Mirko Heuer freut sich zwar über die finanzielle Zuwendung; sie reiche allerdings nicht aus, um die Betreuung langfristig sicherzustellen. Sach- und Arbeitsleistungen dagegen finanzierten sich überwiegend aus Spenden, bisher seien mehr als 28.000 Euro zusammengekommen. Und Heuer machte noch einmal deutlich, dass der Verein nicht versprochen habe, ohne Zuschüsse auszukommen. Gleichwohl werde der Projektbetrieb weitergehen – immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr bis zum 1. November. Nähere Infos auf der Homepage des Abenteuerlandes Langenhagen; nächster Termin ist am kommenden Donnerstag, 18. Oktober. Dann können die Kinder zum Beispiel Bilder aus Blätter basteln oder Birkenmännchen basteln und hungrig nach Hause gehen muss auch keiner. Die endgültige Entscheidung über den Zuschuss fällt am kommenden Montag, 15. Oktober, in der Ratssitzung.